Wissen praktisch anwenden

Schülerinnen der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt engagierten sich mit ihrem neuen LdE-Projekt MACH MIT – Interkulturelles Füreinander“ im MGH-Sprachcafé

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 14.04.2018

Wissen praktisch anwenden

Drei Ge­nera­tio­nen auf ei­nem Bild: Ann-So­phie Gehring (rechts) rollt mit Eri­ka Hil­bert (links) und ih­rer 87-jäh­ri­gen Mut­ter (Mit­te) den He­fe­teig für den Os­ter­ha­sen aus. (Foto: MGH)

HASSFURT. Seit ei­ni­gen Jah­ren ist die Hein­rich-Thein-Be­rufs­schu­le in Haß­furt Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner des BRK-Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses und be­tei­ligt sich je­des Jahr im Rah­men des Un­ter­richts in Ler­nen durch Enga­ge­ment“-Pro­jekten (LdE) im Mehr­gene­ra­tio­nen­haus. Im neu­en LdE-Pro­­jekt MACH MIT – In­ter­kul­tu­rel­les Für­ein­ander“ ge­stal­te­ten die Schü­le­rin­nen der 11. Klas­se für Er­näh­rung und Ver­sorgung, un­ter der Lei­tung der Leh­re­rin­nen Mi­chae­la Ap­pel und Ka­rin Al­brecht, ei­nen inter­kul­tu­rel­len Nach­mit­tag un­ter dem Mot­to Rund um Os­tern“ bei dem aller­hand Öster­liches ge­bas­telt und ge­ba­cken wur­de.

Den Be­su­chern des MGH-Sprach­ca­fés wird ein im­mer wech­seln­des An­ge­bot ge­bo­ten, das über Krea­tiv­nach­mit­tag, Koch-und Back­pro­jek­te oder ge­mein­sa­mes Tan­zen reicht. Un­ter­stützt durch das För­der­pro­gramm Zu­sam­men­halt för­dern, In­te­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um öff­net das MGH-Sprach­ca­fé je­den Don­ners­tag von 16:00 bis 18:00 Uhr sei­ne Tü­ren für alle Ge­nera­tio­nen und Kul­tu­ren. Un­ter­stützt wird das Team des MGH-Sprach­ca­fés von frei­wil­lig En­ga­gier­ten und auch re­gel­mä­ßig von sei­nen Ko­ope­ra­tions­part­nern, durch die die in­ter­kul­tu­rel­le Viel­falt nicht mög­lich wäre.
→ wei­ter­le­sen…

MGH sorgt für knallbunten Herbst

Aktionswoche im Kunsthaus der Stadt Haßfurt
unter dem Motto Haßfurt wird bunt“

Martina Naß, freiwillig Engagierte der Lichtstube präsentiert den Hasen „Max Gustav Hasenohr“ als Maskottchen der Aktionswoche

Mar­ti­na Naß, frei­wil­lig En­ga­gier­te der Licht­stu­be, prä­sen­tiert den Ha­sen Max Gus­tav Ha­sen­ohr“ als Mas­kott­chen der Ak­ti­ons­wo­che

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 16./18.09.2017

Den krö­nen­den Ab­schluss von kun­ter­bun­ten Ak­tio­nen des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses mit­samt sei­ner Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner im Sep­tem­ber bil­det die Ak­ti­ons­wo­che un­ter dem Mot­to Haß­furt wird bunt“. Vom 18.–22.09. hat das Kunst­haus täg­lich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr ge­öff­net. Zwei gro­ße Kunst­ak­tio­nen füh­ren durch die Wo­che:

Zum ei­nen wer­den un­ter Ein­be­zie­hung der ver­schie­dens­ten Krea­tiv­ma­te­ria­li­en Ha­sen für Haß­furt“ kre­iert. Ob aus Ton, mit Pin­sel und Lein­wand oder als Plas­tik aus Papp­ma­ché, der Krea­ti­vi­tät, Haß­furts Wahr­zei­chen künst­le­risch dar­zu­stel­len sind kei­ne Gren­zen ge­setzt.
→ wei­ter­le­sen…

Fachtagung Bildung begleiten”

Freiwillig engagierte Familien- und Bildungspaten des Mehr­gene­ra­tio­nen­hau­ses Haßfurt bilden sich auf der Fachtagung des Landes­netz­werks Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg weiter

Haß­fur­ter Tag­blatt – 04.08.2017

Fachtagung "Bildung begleiten"

Frei­wil­lig en­ga­gier­te Fa­mi­li­en- und Bil­dungs­pa­ten des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses auf der Fach­ta­gung Bil­dung be­glei­ten“ auf der Burg in Nürn­berg. (v.l.n.r.: Lot­te Kauntz, In­grid Thie­ler, Inge Rath­mann, Ga­brie­le Vo­gel, Re­gi­na Hof­mann, Rudi Schmach­ten­ber­ger und An­ne­lie­se Kraus).

Nürnberg/Haßfurt. Un­ter dem Mot­to Bil­dung be­glei­ten“ lud das Lan­des­netz­werk Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment (LBE) am 18. Juli zu ei­nem in­ter­es­san­ten Fach­tag auf die Burg nach Nürn­berg ein. Sie­ben frei­wil­lig En­ga­gier­te des BRK-Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses folg­ten die­ser Ein­la­dung ger­ne, mit da­bei die haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin im Schwer­punkt In­te­gra­ti­on, Con­ni Brück­ner.
→ wei­ter­le­sen…

Vom fröhlichen Werkeln in der Küche:
Integratives Kochen mit der Lebenshilfe

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 28.06.2017 – Sa­bi­ne Wein­beer

Vielfalt mit Genuss: Integratives Kochen mit der Lebenshilfe

Ko­chen ver­bin­det alle Al­ters­klas­sen. Men­schen mit und ohne Han­di­cap, das zeigt das ge­mein­sa­me Pro­jekt von Le­bens­hil­fe und Mehr­ge­nera­tio­nen­haus seit meh­re­ren Jah­ren.

Haß­furt. Ko­chen – und na­tür­lich auch es­sen – ist eine Tä­tig­keit, die die ver­schie­dens­ten Men­schen ver­bin­det. Des­halb funk­tio­niert das Ge­mein­schafts­pro­jekt Viel­falt mit Ge­nuss – In­te­gra­ti­ves Ko­chen“ von Le­bens­hil­fe und Mehr­gene­ra­tio­nen­haus auch so gut. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag wur­de wie­der fröh­lich ge­wer­kelt in der Kü­che des Mehr­gene­ra­tio­nen­hau­ses, mit ei­nem leich­ten Som­mer­me­nu ging es in die Som­mer­pau­se, das nächs­te Tref­fen wird erst wie­der im Ok­to­ber sein.
→ wei­ter­le­sen…

Bilder vom Weg durchs Leben

LdE – Lernen durch Engagement: Die Initiative verknüpft fachliches Lernen mit dem Engagement in der Gesellschaft

Frän­ki­scher Tag – 03.06.2017 – René Ru­precht

"Lernen durch Engagement" an der Grundschule Ebern (René Ruprecht)

Gleich wer­den die ein­zel­nen Bil­der zu ei­nem Ge­samt­kunst­werk ge­klebt. Mit auf dem Foto Klas­sen­leh­re­rin Mar­git Wirth (rechts oben), MGH-Mit­ar­bei­te­rin Lisa Gey­er und Kunst­the­ra­peut An­drea Neun­hoef­fer (bei­de links; Foto: René Ru­precht).

Ei­nen Un­ter­richt ein­mal ganz an­ders er­leb­ten am ver­gan­ge­nen Diens­tag die Schü­ler der Klas­se 4d in Ebern über vier Schul­stun­den lang. Das Haupt­ziel des be­son­de­ren Schul­pro­jek­tes Ler­nen durch En­ga­ge­ment“ zwi­schen der Grund­schu­le und dem BRK-Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt war klar de­fi­niert. Die Her­an­wach­sen­den sol­len ler­nen, dass sich ein Ein­satz für das Ge­mein­wohl lohnt und per­sön­li­che Ta­len­te in der Ge­sell­schaft viel be­we­gen kön­nen.

→ wei­ter­le­sen…

Lernen über alle Grenzen hinweg

Gegen Vorurteile und für mehr Toleranz

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 31.05.2017 – Ma­ria Phil­ip­pov


Lernen über alle Grenzen hinweg: Beim P-Seminar "Interkulturelles Lernen"

Beim Gor­di­schen Kno­ten gin­gen die Gym­na­si­as­ten mit den Flücht­lings­kin­dern auf Tuch­füh­lung.

HASSFURT. Eine in­ter­kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tung zum Ab­bau von Vor­ur­tei­len und zur Schaf­fung von mehr To­le­ranz – Das war das Ziel des Spie­le­nach­mit­tags für die Ganz­tags­klas­se der 5. Jahr­gangs­stu­fe des Re­gio­mon­ta­nus-Gym­na­si­ums Haß­furt und für gleich­alt­ri­ge Kin­der mit Mi­gra­ti­ons- und Flucht­ge­schich­te.

Ver­an­stal­ter war das P‑Seminar In­ter­kul­tu­rel­les Ler­nen“ der 11. Klas­se des Gym­na­si­ums in Ko­ope­ra­tion mit dem Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt und gro­ßer Un­ter­stüt­zung der Ju­gend­so­zi­al­ar­beit an Schu­len der Al­brecht-Dü­rer-Mit­tel­schu­le, bei­de un­ter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Ro­ten Kreu­zes.
→ wei­ter­le­sen…

Sprachcafé Rund ums Ei”:
Essbare Landeskunde für neugierige Schüler

Berufsfachschüler der Heinrich-Thein-Berufsschule engagieren sich im MGH-Sprachcafé

Haß­berg-Echo / Frän­ki­scher Tag / 12./14.04.2017

Berufsfachschülerin Christine Böswillibald und der kleine Noor aus Syrien

Ein gu­tes Team im Sprach­cafè un­ter dem Mot­to Rund ums Ei”: Be­rufs­fach­schü­le­rin Chris­ti­ne Bös­wil­li­bald und der klei­ne Noor aus Sy­ri­en ba­cken ge­mein­sam Ka­rot­ten­muf­fins

Dass frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment ei­nen wich­ti­gen Bei­trag zur In­te­gra­ti­on und zum Zu­sam­men­halt der Ge­sell­schaft leis­ten kann, be­wie­sen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Hein­rich-Thein-Be­rufs­schu­le im MGH-Sprach­­ca­fé des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt.

Pünkt­lich zur Os­ter­zeit ge­stal­te­te die Klas­se EV 11 (Er­näh­rung und Ver­sor­gung) un­ter dem Mot­to Rund ums Ei“ zum ers­ten Mal das Pro­gramm des MGH-Sprach­ca­fés. Un­ter­stützt durch das För­der­pro­gramm Zu­sam­men­halt för­dern, In­te­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums öff­net das Sprach­ca­fé seit fast ei­nem Jahr je­den Don­ners­tag sei­ne Tü­ren.
→ wei­ter­le­sen…

Mehrgenerationenhaus und I Have A Dream Group” bewegen Generationen

PRESSEMITTEILUNG – 04.10.2016

HASSFURT. Dass Be­we­gung an der fri­schen Luft Spaß macht, konn­ten die Teil­neh­mer des Be­geg­nungs- und Be­we­gungs­an­ge­bo­tes MIT und FIT“ ver­gan­ge­nen Mitt­woch im Mehr­ge­nera­tio­nen­par­cours er­le­ben. Un­ter die Alt­ein­ge­ses­se­nen“ misch­ten sich kur­zer­hand auch ein paar jun­ge Leu­te. Be­such be­kam das Pro­jekt näm­lich von zwei ak­ti­ven Mit­glie­dern der I Have A Dream Group“ (IHADG) aus Kirch­lau­ter, den Schwes­tern Ka­tha­ri­na und Fran­zis­ka Hof­mann. An­lass des Be­suchs war das Ein­lö­sen der ge­spen­de­ten Pfand­bons in der Pfand­box im Haß­fur­ter REWE-Markt.

Die "Dreamers" (IHADG) zu Besuch bei MIT und FIT (Foto: Silvia Meinde)

Mit strah­len­den Ge­sich­tern und neu­er Aus­stat­tung be­en­de­te die Grup­pe ihre Trai­nings­ein­heit auf dem Mehr­ge­nera­tio­nen­par­cours. Erst­mals mit da­bei: Jan Kai­ser (hin­ten, Mit­te), der für ein Jahr sei­nen Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst beim BRK im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus leis­tet. (Foto: Sil­via Mein­de)

→ wei­ter­le­sen…

Wo die verflixte Technik gar nicht so unheimlich ist

Elijan Fischer und Elke Lindmüller beim Computer-Mittwoch (Foto: Sabine Meißner)

Eli­jan Fi­scher ge­hört zum Team der Hel­fer des Com­pu­ter-Mitt­wochs. Das Foto ent­stand, als er Elke Lind­mül­ler aus Haß­furt ihre in­di­vi­du­el­len Fra­gen bei der Nut­zung des Lap­tops be­ant­wor­te­te.

Haß­fur­ter Tag­blatt – 26.08.2016 – Sa­bi­ne Meiß­ner

Der Com­pu­ter-Mitt­woch” im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH) exis­tiert seit fast sie­ben Jah­ren. Da­bei ant­wor­ten Eh­ren­amt­li­che, die sich aus­ken­nen, auf in­di­vi­du­el­le Fra­gen zum Um­gang mit tech­ni­schen Ge­rä­ten, ins­be­son­de­re mit dem Com­pu­ter.

Ich bin ein Mensch, der ger­ne an­de­ren hilft”, sagt Mar­tin Lud­wig, aber die ty­pi­schen Eh­ren­äm­ter, wie Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst oder THW, die sind nichts für mich”. Er sei auch kein Ver­eins­mensch”, stellt der Mann fest, der 2010, vor fast sie­ben Jah­ren, den Com­pu­ter-Mitt­woch (CM) ins Le­ben ge­ru­fen hat, weil er sei­ne Kennt­nis­se und Er­fah­run­gen mit an­de­ren tei­len und ih­nen hel­fen woll­te.
→ wei­ter­le­sen…