Ein Markt der Möglichkeiten mitten in der Stadt

Das Mehrgenerationenhaus in Haßfurt schreibt seit zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte. Zum runden Geburtstag kam auch eine Ministerin aus München zum Gratulieren.

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 17.09.2018 – Ulri­ke Lan­ger

Ein Markt der Möglichkeiten mitten in der Stadt (Foto: René Ruprecht)

Voll­be­setz­tes Haus: Die gela­de­nen Gäs­te fei­ern das 10jährige Bestehen des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt. (Foto: René Ruprecht)

HASSFURT (ger) „Als wir 2008 das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH) in Haß­furt gegrün­det haben, bin ich mit sehr viel Elan, Eupho­rie und Herz­blut an die Arbeit gegan­gen. Denn das Kon­zept hat mich begeis­tert und ich dach­te, dass sich die Kom­mu­nen, Behör­den und Akteu­re im sozia­len Bereich dar­um rei­ßen wür­den“, erzähl­te Gud­run Gre­ger, Lei­te­rin des MGH, anläss­lich der Zehn­jah­res­fei­er. „Für mich war das ein Zukunfts­pro­jekt für die Stadt Haß­furt und den Land­kreis Haß­ber­ge.“
→ wei­ter­le­sen…

PRESSEMELDUNG: Aktionswoche 2018

Das Mehrgenerationenhaus Haßfurt lädt ein zur Aktionswoche 2018 des bürgerschaftlichen Engagements

Aktionswoche 2018

Mar­ti­na Naß, frei­wil­lig Enga­gier­te der Licht­stu­be, mit „Max Gus­tav Hasen­ohr“, dem Mas­kott­chen der letzt­jäh­ri­gen Akti­ons­wo­che des Bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments

Frei­tag, 14. bis Frei­tag, 21.09.2018
Ver­an­stal­tungs­ort: Kunst­haus Haß­furt, Haupt­str. 35
 

In der 14. Akti­ons­wo­che zum bür­ger­schaft­li­chen Engage­ment des Bun­des­netz­werks Bür­ger­schaft­li­ches En­gage­ment bie­tet das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH) Haß­furt die Mög­lich­keit, frei­wil­li­ges En­gage­ment aus­zu­pro­bie­ren. Von Frei­tag, den 14.09.2018 bis Frei­tag, den 21.09.2018 ste­hen allen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Aktio­nen und Pro­jek­te des BRK-Mehr­ge­ne­r­a­­tio­nen­­hau­ses zum Hinein­schnuppern und Aus­pro­bie­ren offen. Ach­tung: der Ver­an­stal­tungs­ort ist das Kunst­haus der Stadt Haß­furt (Haupt­stra­ße 35).

Die Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser sind wich­ti­ge Anlauf­stel­le, Kno­ten­punk­te, Netz­werk- und Infor­ma­ti­ons­bör­sen für indi­vi­du­el­le fami­li­en­ent­las­ten­de- und fami­li­en­un­ter­stüt­zen­de Bera­tungs-, Betreu­ungs- und Bil­dungs­an­ge­bo­te mit dem Enga­ge­ment von vie­len frei­wil­lig Enga­gier­ten, die sich für Ande­re und zu den The­men des Gemein­wohls ein­set­zen und das Leben in der Stadt aktiv mit­ge­stal­ten.

Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aller Genera­tio­nen kön­nen je nach Inter­es­se vor­han­de­ne Ange­bo­te im Haus unter­stüt­zen, selbst Kur­se anbie­ten oder Men­schen aller Alters­stu­fen und Her­kunft im All­tag unter­stüt­zen. Auch wird das Enga­ge­ment pro­fes­sio­nell beglei­tet und koor­di­niert.
→ wei­ter­le­sen…

Ohne Unterschiede macht Gleichheit keinen Spaß

PRESSEMITTEILUNG 051/2018 aus dem BRK KV Haß­ber­ge
(Text: Micha­el Will / BRK. Foto: Gise­la Schott)


Schü­ler unter­stütz­ten ande­re Kin­der beim Ler­nen der deut­schen Spra­che. Pro­jekt unter Trä­ger­schaft des BRK seit 2007 erfolg­reich.

HASSFURT. – Im Rah­men einer Fei­er­stun­de konn­ten auch die­ses Jahr zum elf­ten Mal Sprach­be­glei­ter des Sprach­för­der­pro­jekts für Kin­der mit Migrationshinter­grund/Fluchtgeschichte ihre Zer­ti­fi­ka­te ent­ge­gen­neh­men. Erfolg­reich stell­ten sie sich der ver­ant­wor­tungs­vol­len Auf­ga­be, Grund­schü­lern der 1. bis 4. Klas­se mit Migrationshintergrund/Fluchtgeschichte die deut­sche Spra­che und Kul­tur zu ver­mit­teln und näher zu brin­gen.

Die jungen Sprachbegleiter zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern des BRK-Kreisverbandes Haßberge. (Foto: Gisela Schott)

Freu­en sich über gemein­sa­me Erfol­ge im Sprach­för­der­pro­jekt für Kin­der mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund und Flucht­ge­schich­te: Die jun­gen Sprach­be­glei­ter zusam­men mit Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern des BRK-Kreis­ver­ban­des Haß­ber­ge. (Foto: Gise­la Schott)

Das Sprach­för­der­pro­jekt wur­de 2007 vom Staat­li­chen Schul­amt zusam­men mit dem Rota­ry Club Haß­furt und der Grund­schu­le Haß­furt ins Leben geru­fen und seit­dem in der Mit­tags­be­treu­ung an der Grund­schu­le Haß­furt, in Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes Haß­ber­ge, durch­ge­führt.
→ wei­ter­le­sen…

Wir sind fit für den Schulbeginn“

PRESSEMELDUNG aus dem MGH, 05.09.2018
Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 07.09.2018

HASSBERGKREIS. Auch in die­sem Jahr wur­den wie­der ange­hen­de Schul­kin­der aus der Stadt und dem Land­kreis Haß­furt im Feri­en­pro­gramm des Mehr­gene­ra­tio­nen­hauses Haß­furt unter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes buch­stäblich „FIT für die Schu­le“ gemacht. Aus­ge­ar­bei­tet von einem Exper­ten­team und unter der Lei­tung der Leh­re­rin Anja Lind­ner und Päd­ago­gin The­re­sa Krapf wur­den die künf­ti­gen Erst­kläss­ler in den Modu­len Mathe, Spra­che, Psy­cho­mo­to­rik, Kon­zen­tra­tion, Gra­fo­mo­to­rik sowie rhyth­mi­sche Bewe­gung geför­dert und so gezielt auf den bevor­ste­hen­den Schul­ein­tritt vor­be­rei­tet.

Fit für den Schulbeginn: Stolz präsentieren die Kinder ihren Scherenführerschein. (Foto: Nora Koppitz/MGH)

Leh­re­rin Anja Lind­ner (links) und Päd­ago­gin The­re­sa Krapf (rechts) mach­ten 17 ABC-Schüt­zen im MGH-Feri­en­pro­gramm fit für den Schul­be­ginn. Stolz prä­sen­tie­ren die Kin­der ihren Sche­ren­füh­rer­schein. (Foto: Nora Koppitz/MGH)

→ wei­ter­le­sen…

Bunte Vögel im Kunsthaus in Haßfurt

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 05.09.2018
Haß­berg-Echo – 08.09.2018

Es ist schon fast eine Tra­di­ti­on, die Faber-Cas­tell Feri­en­kunst­wo­che unter der Regie des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes in Haß­furt. Bereits seit 8 Jah­ren fin­det sie jedes Jahr in den Som­mer­fe­ri­en Anfang Sep­tem­ber statt, unter fach­kun­di­ger Lei­tung des bil­den­den Künst­lers und Coun­selors für Kunst- und Gestalt­the­ra­pie, Andre­as Neun­hoef­fer. Außer­dem beglei­ten päda­go­gi­sche Fach­kräf­te der BRK Mit­tags- und Ganz­tags­be­treu­ung und des Mehr­gene­ra­tio­nen­hauses in bewähr­ter Wei­se die Feri­en­KUNST­wo­che.

FerienKUNSTwoche 2018: Vögel im Kunsthaus

Die Kin­der las­sen ihrer Krea­ti­vi­tät in der Feri­en­KUNST­wo­che frei­en Lauf (Fotos: MGH)

Unter dem Mot­to „Zug der Vögel“ ver­brin­gen 27 Kin­der momen­tan eine krea­ti­ve Ferien­KUNST­woche im Kunst­haus der Stadt Haß­furt.
→ wei­ter­le­sen…

FRÄNKISCHE Ferienkinder”

Fränkische FerienkinderBLICKPUNKT” 02/2018, August 2018, S. 28–29
Zeit­schrift für die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter
der Fir­men­grup­pe FRÄNKISCHE

(Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus hat in Koope­ra­tion mit den Frän­kischen Rohr­wer­ken in der zwei­ten Som­mer­fe­ri­en­wo­che ein Feri­en­pro­gramm in Königs­berg durch­ge­führt. Hier­zu wur­de nun in der Mit­ar­bei­ter­zei­tung “Blick­punkt” berich­tet:)

FRÄNKISCHE Ferienkinder: “Buntgemischtes Ferienprogramm kam gut an”

Mit so einem Ansturm hat­ten Kai Kuhlow (Lei­ter Per­so­nal) und Nico­le Ruh­land (Lei­te­rin Per­so­nal­ma­nage­ment FRÄNKISCHE) nicht gerech­net: Kaum war der Fly­er zur neu­en FRÄN­KI­SCHE-Feri­en­be­treu­ung ver­schickt, gin­gen schon die ers­ten Anmel­dun­gen ein …

Wei­ter­le­sen: (PDF)

Gute Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit

PRESSEMITTEILUNG 029/2018 aus dem BRK KV Haß­ber­ge
(Text u. Fotos: Micha­el Will / BRK)


Der BRK-Kin­der­gar­ten in Königs­berg bie­tet erwei­ter­te Öff­nungs­zei­ten von 5:30 bis 20:00 Uhr an. Doch das För­der­pro­gramm „Kita­Plus“ läuft zum Jah­res­en­de aus. Eltern sehen das mit gro­ßer Sor­ge.

KÖNIGSBERG I.BAY. – Gute Kin­der­be­treu­ung soll­te kei­ne Fra­ge der Uhr­zeit sein. Für berufs­tä­ti­ge Eltern ist es aller­dings eine Her­aus­for­de­rung, außer­halb regu­lä­rer Öff­nungs­zei­ten von Kitas und Kin­der­gär­ten eine sol­che Betreu­ung wohn­ort­nah zu fin­den. Für Hei­ke Flem­ming ist der BRK-Kin­der­gar­ten „Unter der Burg“ in Königs­berg des­halb ein Segen. Die vier­fa­che Mut­ter nutzt das Ange­bot „KitaP­lus“ der Ein­rich­tung ger­ne. Viel­mehr: „Ich bin dar­auf ange­wie­sen.“ Von 5:30 bis 20:00 Uhr kön­nen Eltern hier Betreu­ungs­zei­ten buchen.

Der BRK-Kin­der­gar­ten in Königs­berg bie­tet mit sei­nen erwei­ter­ten Öff­nungs­zei­ten fle­xi­ble Betreu­ungs­mög­lich­kei­ten für Kin­der an. Das weiß unter ande­rem Mut­ter Hei­ke Flem­ming (links) zu schät­zen. Sie hofft gemein­sam mit dem Kin­der­gar­ten-Team, dass das Ange­bot „KitaP­lus“ auf­recht­erhal­ten wer­den kann. Unser Bild zeigt (obe­re Rei­he von links) Leon Kleuß­ner, Anna-Tine Flem­ming, Moritz Flem­ming und Paul Flem­ming sowie (unte­re Rei­he von links) Hei­ke Flem­ming, Gre­ta Flem­ming, Adri­an Nol­te, Mut­ter Cari­na Nol­te, die Kin­der­gar­ten-Mit­ar­bei­te­rin­nen Bet­ti­na Kleb­rig, Lei­te­rin Fran­zis­ka Gört­ler, Vere­na Mühl­schle­gel und Team­lei­te­rin Kers­tin Thie­ler.
(Foto: Micha­el Will / BRK)

Damit ver­fügt der unter BRK-Trä­ger­schaft geführ­te Kin­der­gar­ten über ein Allein­stel­lungs­merk­mal in den Haß­ber­gen.

Im Zuge des „Betreu­ungs­netz­wer­kes für alle Genera­tio­nen“ im Fami­li­en­pakt Bay­ern wur­de der Bedarf für die Rand­zei­ten­be­treu­ung fest­ge­stellt. Dass die Nach­fra­ge grö­ßer ist als Plät­ze vor­han­den sind, zeigt die Bedarfs­ana­ly­se des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt, wel­ches seit 2008 Anlauf­stel­le für indi­vi­du­el­le, fle­xi­ble und nied­rig­schwel­li­ge Betreu­ungs­an­ge­bo­te im Land­kreis Haß­ber­ge ist.
→ wei­ter­le­sen…

Erfolgreiche Auftakt-Tour

Spaß und Gesundheit in und mit der Gruppe:

Neu­es Ange­bot des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses “Bewe­gung 2.0 – Mit dem E-Bike durch die Haß­ber­ge”

Haß­fur­ter Tag­blatt, 16.05.2018 / Frän­ki­scher Tag, 28./29.04.2018 / Neue Pres­se, 05.05.2018

Dass Fahr­rad­fah­ren gesund ist, ist weit­läu­fig bekannt. Dar­an ändert auch die elek­tri­sche Unter­stüt­zung beim E-Bike nichts. „Die Bewe­gung auf dem Rad an der fri­schen Luft för­dert die Gesund­heit im All­ge­mei­nen und stärkt im Spe­zi­el­len das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem.“ Dr. Win­fried Schorb, Pate des Ange­bo­tes „Bewe­gung 2.0 – mit dem E-Bike durch die Haß­ber­ge“ emp­fiehlt die offe­ne E-Bike-Grup­pe auch noch ein­mal aus ärzt­li­cher Sicht.

Auftakt-Tour: Die Radler sind startbereit

Die Teil­neh­mer freu­en sich auf die Aus­fahrt (Foto: Johan­na Ott /MGH)

→ wei­ter­le­sen…

Wissen praktisch anwenden

Schülerinnen der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt engagierten sich mit ihrem neuen LdE-Projekt „MACH MIT – Interkulturelles Füreinander“ im MGH-Sprachcafé

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 14.04.2018

Drei Genera­tio­nen auf einem Bild: Ann-Sophie Gehring (rechts) rollt mit Eri­ka Hil­bert (links) und ihrer 87-jäh­ri­gen Mut­ter (Mit­te) den Hefe­teig für den Oster­ha­sen aus. (Foto: MGH)

HASSFURT. Seit eini­gen Jah­ren ist die Hein­rich-Thein-Berufs­schu­le in Haß­furt Koope­ra­ti­ons­part­ner des BRK-Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses und be­tei­ligt sich jedes Jahr im Rah­men des Unter­richts in „Ler­nen durch Enga­ge­ment“-Pro­jekten (LdE) im Mehr­gene­ra­tio­nen­haus. Im neu­en LdE-Pro­­jekt „MACH MIT – In­ter­kul­tu­rel­les Für­ein­ander“ gestal­te­ten die Schü­le­rin­nen der 11. Klas­se für Er­näh­rung und Ver­sorgung, unter der Lei­tung der Leh­re­rin­nen Michae­la Appel und Karin Al­brecht, einen inter­kul­tu­rel­len Nach­mit­tag unter dem Mot­to „Rund um Ostern“ bei dem aller­hand Öster­liches gebas­telt und geba­cken wur­de.

Den Besu­chern des MGH-Sprach­ca­fés wird ein immer wech­seln­des Ange­bot gebo­ten, das über Krea­tiv­nach­mit­tag, Koch-und Back­pro­jek­te oder gemein­sa­mes Tan­zen reicht. Unter­stützt durch das För­der­pro­gramm „Zusam­men­halt för­dern, Inte­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um öff­net das MGH-Sprach­ca­fé jeden Don­ners­tag von 16:00 bis 18:00 Uhr sei­ne Türen für alle Genera­tio­nen und Kul­tu­ren. Unter­stützt wird das Team des MGH-Sprach­ca­fés von frei­wil­lig Enga­gier­ten und auch regel­mä­ßig von sei­nen Ko­ope­ra­tions­part­nern, durch die die inter­kul­tu­rel­le Viel­falt nicht mög­lich wäre.
→ wei­ter­le­sen…

Osterferienprogramm:
Lernen, Bildung, Förderung und Spaß

Die Zusammenarbeit trägt Früchte bei der Ferienbetreuung der Kinder

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 31.03.2018

Osterferienprogramm 2018 - Lernen, Bildung, Förderung und Spaß

Erzie­he­rin Melis­sa Par­su­ji spielt mit den Kin­dern im Rei­fen-Par­cours: (im Vor­der­gr. v.l.) Lara Llo­ren­te, Juli­us Schorb, Anna Ana­sta­sopou­los, Lucia Zösch

Auf die Back­fee war ich am meis­ten gespannt“, sagt Eli­as Liebl, der mit den ande­ren Kin­dern des Oster­ferien­pro­gramms der BRK Mit­tags- und Ganz­tags­be­treu­ung in Ko­ope­ra­tion mit dem Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt (eben­falls unter der Träger­schaft des BRK) um den gro­ßen Tisch sitzt. In der Mit­te steht eine Schüs­sel mit But­ter, Fran­zis­ka Fleck wiegt eif­rig Zucker ab.

Die „Back­fee“, Prak­ti­kan­tin und Aus­zubildende zur Erzie­he­rin Jo­han­na Wöber, schaut zu und hilft den Kin­dern bei der Zube­rei­tung des Kuchen­teigs. Das Ler­nen und der Spaß ste­hen im Vor­der­grund. Ler­nen mit Freu­de und Genuss: Beim Backen eines Schoko­la­den­ku­chens in der Form wie ein „Pira­ten­schiff“, wie Luis von Nord­heim ge­spannt in die Run­de ruft, ist die­se Kom­bi­nation mög­lich.
→ wei­ter­le­sen…