Staatsminister Roth lobt Integrationsleistung des Mehrgenerationenhauses

Haß­fur­ter Tag­blatt – 21.09.2018 – Chris­ti­an Licha

HASS­FURT. Ge­ra­de noch im West-Bal­kan und dann auf dem Weg nach Brüs­sel leg­te Mi­cha­el Roth (SPD), der Staats­mi­nis­ter für Eu­ro­pa im Aus­wär­ti­gen Amt, ei­nen Zwi­schen­stopp in Haß­furt ein. Im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH) am Markt­platz in­for­mier­te er sich am Mon­tag auf Ein­la­dung des SPD-Land­tags­kan­di­da­ten René van Eckert über die so­zia­len An­ge­bo­te. Auch die Eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­te Kers­tin West­phal, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sa­bi­ne Ditt­mar so­wie Kreis­rat Bern­hard Ruß, 1. Bür­ger­meis­ter Gün­ther Wer­ner und 3. Bür­ger­meis­ter Ste­phan Schnei­der be­grüß­ten den ho­hen Gast. Auch in das Gol­de­ne Buch der Stadt Haß­furt trug sich Roth ein.

Integrationsleistung im MGH gelobt: Michael Roth hörte sich interessiert die Lebensgeschichte von MGH-Nutzern mit Migrationshintergrund an.

Staats­mi­nis­ter Mi­cha­el Roth (rechts vor­ne) hör­te sich in­ter­es­siert die Le­bens­ge­schich­ten von Be­ri­hua Bahl­bi aus Eri­trea (links) und Dima Zaid aus dem Irak (2. v. l.) an. (Foto: Chris­ti­an Licha)


Nach ei­nem Rund­gang durch das Haus stell­te Lei­te­rin Gud­run Gre­ger das Sonder­pro­gramm Zu­sam­men­halt för­dern, In­te­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen So­zi­al­mi­nis­te­ri­ums vor, von dem ihre Ein­rich­tung pro­fi­tiert. Hier­bei geht es um die In­te­gra­ti­on von Flücht­lingen, die im MGH her­vor­ra­gend ge­lebt wird. Wir hof­fen, dass das Pro­gramm auch nach der Land­tags­wahl be­stehen bleibt“, sag­te Gre­ger, denn sonst müss­ten die jetzt (rech­ne­ri­schen) 4,5 Mit­ar­bei­ter auf 2,5 re­du­ziert wer­den und da­mit sei das MGH nicht zu halten.

In Ge­sprä­chen mit Men­schen mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund er­fuhr der Staats­mi­nis­ter de­ren Le­bens­ge­schich­te. Dima Zaid aus dem Irak wohnt mit ih­rer Fa­mi­lie seit 2015 in Haß­furt. Die 15-Jäh­ri­ge be­sucht dem M‑Zweig der Mit­tel­schu­le Haß­furt und hat vor kur­zem den Qua­li­fi­zie­ren­den Ab­schluss mit ei­nem No­ten­durch­schnitt von 1,9 be­stan­den. Das Mäd­chen, das sehr gut Deutsch spricht, hat aber noch mehr vor. Nach der Mit­tel­schu­le will sie ihr AB­itur am Re­gio­mon­ta­nus-Gym­na­si­um ma­chen und spä­ter Chir­ur­gie stu­die­ren. Im MGH er­fährt sie im­mer Hil­fe, wenn sie Pro­ble­me und Fra­gen hat. Ein Bil­dungs­pa­te küm­mert sich um sie und hilft auch bei den Haus­auf­ga­ben, wenn es nö­tig ist. Auch ihre Mut­ter hat sich be­reits gut in­te­griert und ab­sol­viert ge­ra­de eine Be­rufs­aus­bil­dung, die auch das MGH ver­mit­telt hatte.

  Bei so­viel ne­ga­ti­ven Nach­rich­ten in un­se­rer heu­ti­gen Welt ist es gut, wenn man auch mal das Ge­gen­teil sieht

— Mi­cha­el Roth

Eben­falls nur po­si­ti­ve Er­fah­run­gen hat Be­ri­hua Bahl­bi aus Eri­trea ge­macht. Dem 20-Jäh­ri­gen, der seit 2014 in Deutsch­land lebt, wur­de im MGH auch viel wäh­rend sei­ner Schul­zeit ge­hol­fen. Da­mals als un­be­glei­te­ter Flücht­ling ge­kom­men, ist er heu­te be­reits ver­hei­ra­tet. Der jun­ge Mann macht ge­ra­de eine Aus­bil­dung zum Mau­rer, wäh­rend sei­ne Frau Kon­di­to­rin lernt.

Bei so­viel ne­ga­ti­ven Nach­rich­ten in un­se­rer heu­ti­gen Welt ist es gut, wenn man auch mal das Ge­gen­teil sieht“, sag­te Roth und wünscht sich, dass so wie im bei­spiel­ge­ben­den Haß­furt die In­te­gra­ti­on auch in ganz Bay­ern und Deutsch­land ge­lebt wer­de. Auch für die be­ruf­li­che Zu­kunft Mohamed’s wird der Bun­des­po­li­ti­ker ver­su­chen, eine prak­ti­ka­ble Lö­sung zu fin­den. So hat der Sy­ri­er zwar in sei­nem Hei­mat­land das Ab­itur ge­macht, das aber in Deutsch­land nicht an­er­kannt wird. Für sei­ne an­ge­streb­te IT-Aus­bil­dung ist die­ser Ab­schluss je­doch notwendig.

© 2021 Mehr­genera­tionen­haus Haßfurt.

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt.

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang
Skip to content
This Website is committed to ensuring digital accessibility for people with disabilitiesWe are continually improving the user experience for everyone, and applying the relevant accessibility standards.
Conformance status

Hier können Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder diese Website ohne Einschränkung
der Cookie-Einstellungen Ihres Browsers verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen, indem Sie in der [ Datenschutzerklärung ] den Button "Cookies löschen" anklicken.

Schließen