Lernen durch Engagement –
Service-Learning (LdE)

LdE-Logo: Lernen durch Engagement
Ler­nen durch En­ga­ge­ment – ab­ge­kürzt LdE – heißt im Eng­li­schen Ser­vice-Lear­ning” und ist eine Lehr- und Lern­form, die ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment von Schü­le­rin­nen und Schü­lern mit fach­li­chem Ler­nen ver­bin­det.

Beim Ler­nen durch En­ga­ge­ment set­zen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler für das Ge­mein­wohl ein.

Sie en­ga­gie­ren sich aber nicht los­ge­löst oder zu­sätz­lich zur Schu­le, son­dern als Teil des Un­ter­richts und eng ver­bun­den mit dem fach­li­chen Ler­nen. Das En­ga­ge­ment wird im Un­ter­richt ge­mein­sam ge­plant, re­flek­tiert und mit In­hal­ten der Lehr­plä­ne ver­knüpft.

 

Die Umsetzung von LdE (Lernen durch Engagement) erfolgt nur mit Qualitätsstandards

REALER BEDARF
Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler über­neh­men bei ih­rem En­ga­ge­ment Auf­ga­ben, die von al­len Be­tei­lig­ten als sinn­stif­tend und be­deu­tungs­voll wahr­ge­nom­men wer­den.

CURRICULARE ANBINDUNG
Das En­ga­ge­ment ist Teil des Un­ter­richts und wird mit den In­hal­ten der je­wei­li­gen Lehr­plä­ne ver­knüpft.

REFLEXION
Mit den Schü­le­rin­nen und Schü­ler fin­det eine re­gel­mä­ßi­ge Re­fle­xi­on der Er­fah­run­gen im Pro­jekt statt.

SCHÜLERPARTIZIPATION
Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sind an der Ideen­samm­lung, Pla­nung, Vor­be­rei­tung und Or­ga­ni­sa­ti­on des Pro­jek­tes be­tei­ligt.

ENGAGEMENT AUSSERHALB DER SCHULE
Das prak­ti­sche En­ga­ge­ment fin­det an ei­nem Ort au­ßer­halb der Schu­le und in Zu­sam­men­ar­beit mit den Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern statt.

WERTSCHÄTZUNG UND ABSCHLUSS
Das En­ga­ge­ment der Schü­le­rin­nen und Schü­ler wird im ge­sam­ten Pro­zess des Pro­jek­tes und mit ei­nem an­er­ken­nen­den Ab­schluss ge­wür­digt.

 

Potenziale von LdE

FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER
Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ler­nen Wis­sen prak­tisch an­zu­wen­den und brin­gen sich pro­duk­tiv für die Ge­sell­schaft ein. Da­durch wer­den per­sön­li­che und so­zia­le Kom­pe­ten­zen ge­stärkt, sie wer­den selbst­be­wuss­ter und mo­ti­vier­ter – und dies wie­der­um wirkt sich po­si­tiv auf ihre Leis­tun­gen aus.

FÜR DIE SCHULE
Da die Hal­tung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler po­si­ti­ver wird, ver­än­dert sich auch die Schu­le: Sie öff­net sich nach au­ßen und ent­wi­ckelt ein Kli­ma der De­mo­kra­tie und Ko­ope­ra­tion und ver­stärkt die in­di­vi­du­el­le För­de­rung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler.

FÜR DIE GESELLSCHAFT
Die Zi­vil­ge­sell­schaft und das De­mo­kra­tie­ver­ständ­nis wird ge­stärkt. Die Ge­sell­schaft pro­fi­tiert von Men­schen, die be­reits früh ler­nen, sich für das Ge­mein­wohl ein­zu­set­zen und die sich ak­tiv en­ga­gie­ren: En­ga­gier­te Ge­sell­schaft“

 

Klare Abgrenzung: Was LdE NICHT ist!

  • frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment von Schü­le­rin­nen und Schü­lern au­ßer­halb der Schu­le
  • So­zi­al­prak­ti­kum
  • Schü­ler­fir­ma
  • Pra­xis­na­her Un­ter­richt
  • Be­rufs­prak­ti­kum

Logo der Heinrich-Thein-Schule 


Beispiele für unsere LdE-Projekte
in Kooperation mit der Heinrich-Thein-Schule:

Schü­le­rin­nen und Schü­ler ma­chen eine Aus­bil­dung zur As­sis­ten­tin bzw. zum As­sis­ten­ten für Er­näh­rung und Ver­sor­gung ent­spre­chend der Lehr­plan­richt­li­ni­en der Be­rufs­fach­schu­le für Er­näh­rung und Ver­sor­gung und en­ga­gie­ren sich in MGH-Pro­jek­ten:

Alzheimer & You – Zeig dein Engagement:
Generationenwerkstatt und mehr“
im Mehrgenerationenhaus

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Schule Haßfurt im MGH-Projekt „Alzheimer & You – Zeig dein Engagement: Weihnachtswerkstatt und mehr“

 

Sie ba­cken und ge­stal­ten mit äl­te­ren Men­schen, Alz­hei­mer- und De­men­z­er­krank­ten. Beim Um­gang mit den Be­trof­fe­nen pro­fi­tie­ren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler von ih­rem Wis­sen über Ur­sa­chen, Sym­pto­me und Ver­lauf der Krank­heit aus dem Un­ter­richt im Fach Er­zie­hung und Be­treu­ung der 12. Jahr­gangs­stu­fe.

FÜR Familien MIT Familien:
Gute-Laune-Frühstück“
im Mehrgenerationenhaus

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Schule Haßfurt im MGH-Projekt „FÜR Familien MIT Familien: Gute-Laune-Frühstück“

 

Sie pla­nen, er­stel­len und prä­sen­tie­ren an­lass­be­zo­gen Spei­sen und Ge­trän­ke für das Früh­stücks­buf­fet. Sie be­ach­ten da­bei die Hy­gie­ne­vor­schrif­ten und das ent­spre­chen­de All­er­gen-Ma­nage­ment und über­neh­men die Ser­vice­ar­beit. Dies ge­schieht in Ko­ope­ra­tion der Fä­cher Er­näh­rung so­wie Spei­sen­zu­be­rei­tung und Ser­vice der 11. Jahr­gang­stu­fe.

Im Café Bis­tro Of­fe­ner Treff“ kom­men sie beim Gute-Lau­ne-Früh­stück mit Fa­mi­li­en al­ler Ge­nera­tio­nen in Kon­takt und üben sich im in­ter­ge­ne­ra­ti­ven Aus­tausch. So ler­nen sie die Be­dar­fe und Be­dürf­nis­se von Men­schen mit und ohne Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund und je­der Al­ters­grup­pe ken­nen.

MACH MIT ─ Interkulturelles Füreinander“
im Mehrgenerationenhaus

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Schule Haßfurt im MGH-Projekt „MACH MIT ─ Interkulturelles Füreinander“

 

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 11. Klas­se der Be­rufs­fach­schu­le für Er­näh­rung und Ver­sorgung pla­nen im Un­ter­richt ein Krea­tiv­an­ge­bot so­wie the­men­be­zo­ge­ne Spei­sen, zum Bei­spiel pas­send zur Os­ter­zeit. Die­se wer­den im MGH-Sprach­ca­fé ge­mein­sam mit den Be­su­chern her­ge­stellt. Da­bei sto­ßen die Schü­le­rIn­nen auf un­ter­schied­li­che Kul­tu­ren und Ge­nera­tio­nen und müs­sen da­durch im­mer un­ter­schied­li­che Er­klä­rungs­stra­te­gien an­wen­den.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 12. Klas­se der Be­rufs­fach­schu­le für tech­ni­sche As­sis­ten­ten für In­for­ma­tik en­ga­gie­ren sich im Com­pu­ter-Mitt­woch“ des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses.

m‑IT-einander digital“
im Mehrgenerationenhaus

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Schule Haßfurt im MGH-Projekt „m-IT-einander digital“

 

Un­ter dem Mot­to Alt hilft Jung und Jung hilft Alt“ schlüp­fen die Be­rufs­schü­ler von der ler­nen­den in die leh­ren­de Rol­le und ge­ben ihr an­ge­eig­ne­tes Wis­sen aus der Schu­le an die rat­su­chen­den Teil­neh­mer des Com­pu­ter-Mitt­wochs wei­ter. Da­bei ler­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler u.a. ver­schie­de­ne Er­klä­rungs­wei­sen bei un­ter­schied­li­chen di­gi­ta­len Ge­rä­ten an­zu­wen­den. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler hel­fen äl­te­ren Men­schen ihre Be­rüh­rungs­ängs­te mit di­gi­ta­len Me­di­en ab­zu­bau­en. Da­durch ler­nen die Se­nio­rin­nen und Se­nio­ren die di­gi­ta­le Welt im­mer mehr für sich zu er­ken­nen und so selbst­be­stimmt am ge­sell­schaft­li­chen Le­ben teil­zu­ha­ben.

Kooperationspartner

Hein­rich-Thein-Schu­le
Staatl. Be­ruf­li­ches Schul­zen­trum Haß­furt
Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt
BRK Kreis­ver­band Haß­ber­ge
LdE Kom­pe­tenz­zen­trum im bun­des­wei­ten Netz­werk Ser­vice-Lear­ning (Ler­nen durch En­ga­ge­ment)

Hei­drun Gört­ler
Schul­lei­te­rin

 

Gud­run Gre­ger
LdE-Schul­be­glei­te­rin

Projektteam Ernährung und Versorgung

Edel­trud Spie­gel
Fach­be­reichs­lei­te­rin Er­näh­rung und Ver­sor­gung

Dag­mar Mertl, Mi­chae­la Ap­pel,
Ire­ne Bütt­ner

Leh­re­rin­nen aus dem Fach­be­reich Er­näh­rung und Ver­sor­gung

Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus dem Fach­be­reich Er­näh­rung und Ver­sor­gung

 

The­re­sa Greß
qua­li­fi­zier­te LdE-Be­glei­te­rin

 

Projektteam IT/Digitalisierung

   

Ro­land Bitsch
Fach­be­reichs­lei­ter für IT-Be­ru­fe

Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 12. Klas­se der Be­rufs­fach­schu­le für tech­ni­sche
As­sis­ten­ten für In­for­ma­tik

The­re­sa Greß
qua­li­fi­zier­te LdE-Be­glei­te­rin
 

 

 

 

Grundschule Ebern 


Beispiele für unsere LdE-Projekte
in Kooperation mit der Grundschule Ebern:

Es ist gar nicht so ein­fach, die Krank­heit De­menz und de­ren Fol­gen kind­ge­recht zu ver­mit­teln. Des­halb wer­den die Kin­der auch nicht mit me­di­zi­ni­schen Fak­ten kon­fron­tiert, son­dern sol­len sich dem The­ma spie­le­risch nä­hern.

2. Klasse: Alt werden – vergessen – Demenz“
an der Grundschule Ebern

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ebern im MGH-Projekt „Alt werden - vergessen - Demenz“

 

Bei den Grun­schü­lern ge­lingt die­se An­nä­he­rung am bes­ten mit­hil­fe von Ge­schich­ten, wie etwa der Vom Fuchs, der den Ver­stand ver­lor“:

Der jun­ge Fuchs ist ganz nor­mal, das Wald­tier spielt mit sei­nen Art­ge­nos­sen, sie ha­ben Spaß, er kann ja­gen und ein ganz nor­ma­les Fuchs­le­ben füh­ren. Mit dem Al­ter aber kommt das Ver­ges­sen – ganz un­be­merkt. Ei­nes Ta­ges hat der Fuchs ver­ges­sen, dass er ein Fuchs ist. Er ver­gisst Wör­ter, weiß nicht mehr wie man jagt und fin­det den Weg nach Hau­se nicht mehr. Und er will statt sonn­tags am Mitt­woch in die Wald­kir­che. Er wird zum Fuchs ohne Ver­stand. Der Fuchs ist den­noch nicht al­lei­ne. Sei­ne Fa­mi­lie und die jun­gen Füch­se im Wald neh­men ihn so an wie er ist und hel­fen ihm.

Das lässt sich auf den All­tag in Fa­mi­li­en über­tra­gen, in de­nen ein Alz­hei­mer-Pa­ti­ent oder ein an De­men­z­er­krank­ter lebt. Er ist auf die Hil­fe der Fa­mi­lie an­ge­wie­sen, auf Ge­duld und Für­sor­ge. Be­son­ders wich­tig: Auch Men­schen mit De­menz ha­ben Ge­füh­le und spü­ren Nähe, Zu­wen­dung und Ge­bor­gen­heit.

Am Ende der Ge­schich­te dür­fen die Kin­der dann selbst ei­nen Fuchs ma­len, egal ob jung oder alt. Un­ter­stüt­zung er­hal­ten sie da­bei von der ehe­ma­li­gen Kunst­leh­re­rin Gi­se­la Rö­der aus Ebern, die sich eh­ren­amt­lich beim MGH en­ga­giert.

Au­ßer­dem or­ga­ni­sie­ren die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ei­nen Sing­nach­mit­tag“ in ei­nem Al­ten­heim, um sich auch au­ßer­halb der Schu­le zu en­ga­ga­gie­ren.

4. Klasse: MAL-alt-werden“
an der Grundschule Ebern

Lernen durch Engagement: Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ebern im MGH-Projekt „MAL-alt-werden“

 

An­fangs wur­de die Ge­schich­te Vom Fuchs, der den Ver­stand ver­lor“ vor­ge­le­sen. Die Pa­ra­bel be­ginnt mit dem Fuchs, als er noch jung und klug war. Er wird alt, und mit dem Al­ter kommt das Ver­ges­sen. Mar­tin Balt­scheit be­schreibt in schü­ler­ge­mä­ßer Form die Ent­wick­lung der Krank­heit De­menz. Par­al­lel zur Er­ar­bei­tung des Krank­heits­bil­des wer­den Bil­der ge­zeigt, die den Fuchs in sei­nen un­ter­schied­li­chen Ent­wick­lungs- und Ge­fühls­pha­sen zei­gen.

Die­se Pha­sen wur­den dann mit den Kin­dern auf ei­ge­ne Er­fah­run­gen und Fa­mi­li­en­ge­schich­ten pro­ji­ziert und Le­bens­sta­tio­nen“ er­ar­bei­tet, wie z.B. eine von Kraft strot­zen­de Fi­gur, le­bens­be­droh­li­che Si­tua­tio­nen oder Fa­mi­li­en­mit­glie­der küm­mern sich um den De­men­z­er­krank­ten.

An­schlie­ßend durf­te je­der Schü­ler eine Le­bens­sta­ti­on“ ma­len, die dann am Ende ge­mein­sam mit dem Kunst­the­ra­peu­ten und bil­den­den Künst­ler An­dre­as Neun­hoef­fer als Le­po­rel­lo bio­gra­fisch zu­sam­men­ge­führt und vor­ge­stellt wur­den.

Au­ßer­halb der Schu­le wer­den sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 4. Klas­se in der Be­treu­ungs­grup­pe für Men­schen mit De­menz im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus en­ga­gie­ren.

Kooperationspartner

Grund­schu­le Ebern Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt
BRK Kreis­ver­band Haß­ber­ge
LdE Kom­pe­tenz­zen­trum im bun­des­wei­ten Netz­werk Ser­vice-Lear­ning (Ler­nen durch En­ga­ge­ment)

Projektteam

Gud­run Schnit­zer
Schul­lei­te­rin

Mar­git Wirth
Leh­re­rin

Bir­git Fin­zel
Leh­re­rin

Schü­le­rin­nen und Schü­ler der
2. und 4. Klas­se

Gud­run Gre­ger
LdE-Schul­be­glei­te­rin

Lisa Gey­er
qua­li­fi­zier­te LdE-Be­glei­te­rin


Wir fördern durch unsere Projekte …

DEN EINSATZ FÜR DIE GESELLSCHAFT
Schü­le­rin­nen und Schü­ler ler­nen sich für Men­schen al­ler Ge­nera­tio­nen zu en­ga­gie­ren.

DIE STÄRKUNG VON DEMONKRATIE UND ZIVILGESELLSCHAFT
Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den an bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment her­an­ge­führt.

Sie er­wer­ben da­durch
DEMOKRATIEEMPFINDEN UND SOZIALKOMPETENZEN.


Links zum The­ma
→ Pres­se­ar­ti­kel: Di­gi­ta­li­sie­rung will ge­lernt sein
→ Pres­se­ar­ti­kel: Bil­der vom Weg durchs Le­ben
→ Pres­se­ar­ti­kel: So­zia­les En­ga­ge­ment auf dem Stun­den­plan
→ Pres­se­ar­ti­kel: Beim Ba­cken kommt man in Haß­furt ins Ge­spräch
→ Bei­trag: Fröh­li­ches Ba­cken und Bas­teln im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus
→ Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner-Pro­fil: Hein­rich-Thein-Schu­le Haß­furt
→ Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner-Pro­fil: Grund­schu­le Ebern
→ Info-PDF: Stand­or­te im Netz­werk Ser­vice-Lear­ning (Ler­nen durch En­ga­ge­ment)

  © 2020 Mehrgenerationenhaus Haßfurt.  

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt  

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang

Hier können Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder diese Website ohne Einschränkung
der Cookie-Einstellungen Ihres Browsers verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen, indem Sie in der [ Datenschutzerklärung ] den Button "Cookies löschen" anklicken.

Schließen