Bundesfreiwilligendienst

Logo BFD

Zeit, das Rich­ti­ge zu tun.” Un­ter die­sem Mot­to wird seit der Aus­set­zung der Wehr­pflicht und da­durch be­dingt auch des Zi­vil­diens­tes für den Bundesfreiwilligen­dienst ge­wor­ben.

In­zwi­schen hat sich der neue frei­wil­li­ge Dienst zu ei­ner ech­ten Er­folgs­ge­schich­te ent­wi­ckelt. Bun­des­weit wur­den ins­ge­samt be­reits über 70.000 Ver­ein­ba­run­gen un­ter­zeich­net; der­zeit (Stand Ok­to­ber 2012) sind 37.237 Bun­des­frei­wil­li­ge im Dienst, in Bay­ern sind es im Au­gen­blick 3.176.

Der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst bie­tet die Mög­lich­keit, sich in ge­mein­nüt­zi­gen Ein­rich­tun­gen und Pro­jek­ten zu en­ga­gie­ren, bei­spiels­wei­se in Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­sern, Al­ten­hei­men oder Be­hin­der­ten­ein­rich­tun­gen, aber auch im Na­tur­schutz, im Sport oder in der Kul­tur. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die ihre Pflicht­schul­zeit ab­sol­viert ha­ben, kön­nen ei­nen Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst ma­chen, Al­ter, Ge­schlecht, Na­tio­na­li­tät oder die Art des Schul­ab­schlus­ses spie­len da­bei kei­ne Rol­le. Vie­le jun­ge Men­schen se­hen im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst ne­ben dem ge­sell­schaft­li­chen En­ga­ge­ment auch eine Ori­en­tie­rungs­pha­se für ih­ren wei­te­ren Le­bens­weg oder eine Mög­lich­keit, die Zeit bis zum Aus­bil­dungs- oder Stu­di­en­be­ginn sinn­voll zu über­brü­cken. Aber auch im­mer mehr le­bens­äl­te­re Men­schen in­ter­es­sie­ren sich für ei­nen Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst. Ob jung oder alt, die Frei­wil­li­gen wer­den in den Ein­rich­tun­gen ge­schätzt und füh­len sich ge­braucht.

va-Maria Mühlfeld und Tamara Sotnikov am MGH-Stand bei der Ehrenamtsmesse 2015 im Silberfisch. (Foto: René Ruprecht)
Foto: René Ru­precht

Der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst ist als frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment grund­sätz­lich ein un­ent­gelt­li­cher Dienst, die Frei­wil­li­gen er­hal­ten für ihre Tä­tig­keit aber ein Ta­schen­geld. Für die­ses Ta­schen­geld gilt der­zeit eine Höchst­gren­ze von 336 Euro mo­nat­lich. Der ge­naue Be­trag wird mit der je­wei­li­gen Ein­satz­stel­le ver­ein­bart. Dar­über hin­aus kön­nen Ver­pfle­gung, Un­ter­kunft und Ar­beits­klei­dung ge­stellt oder die Kos­ten hier­für er­setzt wer­den; au­ßer­dem sind die Frei­wil­li­gen so­zi­al­ver­si­chert. El­tern, de­ren Kin­der das 25. Le­bens­jahr noch nicht voll­endet ha­ben und ei­nen Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst ab­leis­ten, kön­nen Kin­der­geld er­hal­ten. In der Re­gel dau­ert der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst zwölf Mo­na­te, min­des­tens je­doch sechs und höchs­tens 18 Mo­na­te. In Aus­nah­me­fäl­len kann er bis zu 24 Mo­na­te ge­leis­tet wer­den. Da­bei han­delt es sich grund­sätz­lich um ei­nen ganz­tä­gi­gen Dienst. Für Frei­wil­li­ge über 27 Jah­ren ist aber auch ein Teil­zeit­dienst mit mehr als 20 Stun­den wö­chent­lich mög­lich.

Bild­nach­weis: ©BMFSFJ/ Bertram_Hoekstra

Bildnachweis: ©BMFSFJ/ Bertram_HoekstraDer Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst wird als über­wie­gend prak­ti­sche Hilfs­tä­tig­keit in ge­mein­wohl­ori­en­tier­ten Ein­rich­tun­gen ge­leis­tet. Die Ein­rich­tun­gen, in de­nen die Frei­wil­li­gen tä­tig sind, sind die so ge­nann­ten Ein­satz­stel­len. Sie sind un­ter an­de­rem für die fach­li­che und per­sön­li­che Be­glei­tung der Frei­wil­li­gen und alle Fra­gen der kon­kre­ten Tä­tig­keit zu­stän­dig. Wer sich für den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst be­wer­ben möch­te, kann sich di­rekt an eine an­er­kann­te Ein­satz­stel­le oder ei­nen Trä­ger wen­den. Die­se in­for­mie­ren über die ver­schie­de­nen Ein­satz­be­rei­che und sind ins­ge­samt für den Be­wer­bungs­pro­zess zu­stän­dig.

Bei der Su­che ist die Frei­wil­li­gen­platz­bör­se auf www.bundesfreiwilligendienst.de hilf­reich. Auf der BFD-Home­page gibt es auch die Adres­sen der zu­stän­di­gen Au­ßen­dienst­mit­ar­bei­ter.

Pe­ter Schloß­ma­cher
Bun­des­amt für Fa­mi­lie und zi­vil­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­ben
Pres­se- und Öf­fent­lich­keits­ar­beit

[Down­load: Fly­er]

WIR SIND EINSATZSTELLE

Im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt ha­ben wir je­des Jahr eine Plan­stel­le für ei­nen Buf­di”. Wenn Sie In­ter­es­se ha­ben, freu­en wir uns auf Ihre Be­wer­bung für den neu­en Tur­nus von Sep­tem­ber 2017 bis Au­gust 2018. Zu­dem gibt es in un­se­rem BRK-Kreis­ver­band noch wei­te­re Ein­satz­stel­len:

Stel­len­an­ge­bo­te im BRK-Kreis­ver­band Haß­ber­ge


Links zum The­ma
→ Pres­se­ar­ti­kel: Der Buf­di“ hilft beim Ler­nen und lernt fürs Le­ben

  © 2020 Mehrgenerationenhaus Haßfurt.  

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt  

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang

Hier können Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder diese Website ohne Einschränkung
der Cookie-Einstellungen Ihres Browsers verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen, indem Sie in der [ Datenschutzerklärung ] den Button "Cookies löschen" anklicken.

Schließen