Familienorientierte Personalpolitik

Familienorientierte Personalpolitik

Die Ini­tia­tive Fam­i­lienori­en­tierte Per­son­alpoli­tik wurde 2007 gemein­sam von der Agen­tur für Arbeit Schwe­in­furt und dem Land­kreis Schwe­in­furt ins Leben gerufen. Inzwis­chen haben sich auch die Land­kreise Haßberge, Bad Kissin­gen und Rhön-Grabfeld der Ini­tia­tive angeschlossen. 

Da es auf­grund der demographis­chen Entwick­lung für Unternehmen immer schwieriger wird, Fachkräfte zu gewin­nen und zu hal­ten, Eltern nach der Elternzeit heute viel schneller wieder zurück ins Beruf­sleben möcht­en, was sich oft als nicht so ein­fach gestal­tet, außer­dem die Vere­in­barkeit von Beruf­sleben mit der Pflege von Ange­höri­gen immer mehr an Bedeu­tung gewin­nt, unter­stützt die Ini­tia­tive Unternehmen bei der Umset­zung von fam­i­lien­fre­undlichen Maß­nah­men, zeigt die möglichen Hand­lungs­felder auf, leis­tet Hil­festel­lung und knüpft Net­zw­erke.

Die Region Main-Rhön soll dadurch sowohl für Fam­i­lien als auch für Betriebe attrak­tiv bleiben und den Zuzug von Fam­i­lien und Fachkräften fördern.

Mit seinen Hand­lungss­chw­er­punk­ten Fam­i­lienun­ter­stützende Dien­stleis­tun­gen und Alter und Pflege ver­fol­gt das Mehrgen­er­a­tio­nen­haus seit Anfang an Ziele zur gle­ichen The­matik und hat sich so der Ini­tia­tive gerne angeschlossen. In ver­schiede­nen Unter­ar­beit­skreisen wie zum Beispiel „Elder­care“, „Betrieblich­es Gesund­heits­man­age­ment“, „Fam­i­lienser­vice“ oder „Kinder­be­treu­ung“ ist das Mehrgen­er­a­tio­nen­haus aktiv als Teil­nehmer oder Gast­ge­ber vertreten, um gemein­sam mit den Net­zw­erk­part­nern Ideen zur Umset­zung von Fam­i­lien­fre­undlichkeit zu entwick­eln und voranzutreiben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Ini­tia­tive Fam­i­lienori­en­tierte Per­son­alpoli­tik find­en Sie unter www.familienorientierte-personalpolitik.de.


 

Die Arbeitskreise