Boys@Work zu Besuch in der Brauerei

03. Mai 2013

Boys@Work zu Besuch bei GöllerBoys@Work – Neue Wege für Jungs” ist der Titel eines Pro­jek­tes im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH). “In unse­ren Work­shops wer­den Tech­no­lo­gi­en und Maschi­nen aus ver­schie­de­nen Berei­chen der Tech­nik auf krea­ti­ve Wei­se bear­bei­tet und mit­tels Gra­fik­pro­gramm am PC zu Papier gebracht”, erläu­tert der Bil­dungs­pa­te und Pro­jekt­lei­ter Dieth­mar Moraw­ski.

Der pro­mo­vier­te Inge­nieur wählt anschau­li­che The­men für die Work­shops aus, so ging es zuletzt um das Braue­rei­we­sen. Den vir­tu­el­len Kon­struk­tio­nen folg­te eine anschau­li­che und erleb­ba­re Umset­zung in der Pra­xis: die Jungs besuch­ten gemein­sam mit eini­gen Vätern und Freun­den eine “ech­te Braue­rei”. In Zeil führ­te Brau­meis­ter Roland Mül­ler die wiss­be­gie­ri­ge Trup­pe durch den Betrieb Göl­ler.

Nach der Besich­ti­gung wur­de bei einer “super Brot­zeit” über das Erleb­te gespro­chen und letz­te Fra­gen wur­den geklärt. “Die Braue­rei Göl­ler hat für alle Geträn­ke spen­diert und meh­re­re Väter der Pro­jekt­teil­neh­mer lie­ßen eine groß­zü­gi­ge Spen­de für das Pro­jekt Boys@Work sprin­gen”, freu­te sich Moraw­ski.