Freiwilliges Engagement von Unternehmen
schafft Chancen für alle

Firma Schlemmer fördert die Freiwilligkeit ihrer Auszubildenden

21. Sep­tem­ber 2017

Cor­po­ra­te Vol­un­tee­ring“ (CV), in der Li­te­ra­tur über­wie­gend mit be­trieb­li­chen Frei­wil­li­gen­pro­gram­men“ oder För­de­rung des Mit­ar­bei­ter­en­ga­ge­ments“ über­setzt, be­zeich­net im All­ge­mei­nen den Ein­satz von Hu­man­res­sour­cen ei­nes Un­ter­neh­mens für ge­mein­nüt­zi­ge Zwe­cke, wel­cher über das ori­gi­nä­re Kern­ge­schäft hinausgeht.

Mit bei­spiel­haf­tem En­ga­ge­ment ging hier die Fir­ma Schlem­mer vor­an und stell­te ihre Aus­zu­bil­den­den ver­schie­de­ner Be­rei­che für ei­nen Ak­ti­ons­tag mit dem Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt frei. An­lass hier­zu bot die Wo­che des Bür­ger­schaft­li­chen En­ga­ge­ments. Das vom Mehr­ge­nera­tio­nen­haus an­ge­mie­te­te Kunst­haus der Stadt Haß­furt dien­te wäh­rend der Wo­che als Ak­ti­ons­flä­che für un­ter­schied­li­che Kunst­ak­tio­nen im Sozialraum. 

Die Fa. Schlem­mer als lang­jäh­ri­ges Ko­ope­ra­ti­ons­un­ter­neh­men des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses war kur­zer­hand über­zeugt, sich zum The­ma frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment“ ein­zu­brin­gen. Als gro­ße Ge­mein­schafts­ak­ti­on wur­de aus dem Schlem­mer-ty­pi­schen Ma­te­ri­al, näm­lich Kunst­stoff­roh­re ver­schie­de­ner Stär­ken und Far­ben mit frei­wil­lig En­ga­gier­ten des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses ein Hase für Haß­furt“ ent­wor­fen und umgesetzt.
 
Die Per­so­nal­lei­te­rin von Schlem­mer, Na­di­ne Mül­ler, war von der Ak­ti­on so­fort über­zeugt, da man über Ge­mein­schafts­ak­tio­nen mit so­zia­len Un­ter­neh­men wie dem Baye­ri­schen Ro­ten Kreuz jun­ge Men­schen an so­zia­les En­ga­ge­ment her­an­füh­ren kann und gleich­zei­tig Lehr­lin­ge un­ter­schied­li­cher Ab­tei­lun­gen, z.B. aus dem ge­werb­li­chen und dem kauf­män­ni­schen Be­reich, zu­sam­men­bringt und de­ren Zu­sam­men­ge­hö­rig­keits­ge­fühl stärkt“.
 
Die Zu­sam­men­ar­beit mit dem Bür­ger­meis­ter der Stadt Haß­furt und der Stadt­ver­wal­tung ist sehr gut und so möch­te sich die Fir­ma Schlem­mer mit ih­rem frei­wil­li­gem En­ga­ge­ment der Azu­bis auch in Zu­kunft für ver­schie­de­ne The­men des Ge­mein­wohls ein­brin­gen“, so Na­di­ne Mül­ler. Zeit- und Know­how-Spen­den von Füh­rungs­kräf­ten, Mit­ar­bei­tern und Aus­zu­bil­den­den aus Un­ter­neh­men kön­nen sehr viel­fäl­tig sein. Sie rei­chen von punk­tu­el­len Ein­sät­zen, bei de­nen meist hand­werk­li­che Tä­tig­kei­ten im Vor­der­grund ste­hen, über ein­wö­chi­ge Hos­pi­ta­tio­nen in so­zia­len Ein­rich­tun­gen bis hin zu län­ge­ren Per­so­nal­ein­sät­zen im Füh­rungs­be­reich von ge­mein­nüt­zi­gen Institutionen.
 
Gud­run Gre­ger, die Lei­te­rin des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses weiß: Cor­po­ra­te Vol­un­tee­ring wird zu­künf­tig wei­ter an Be­deu­tung ge­win­nen, da die de­mo­gra­fi­schen Her­aus­for­de­run­gen der Zu­kunft ein stär­ke­res Zu­sam­men­wach­sen zwi­schen Wirt­schaft und Ge­sell­schaft un­aus­weich­lich ma­chen.“ Nur im Schul­ter­schluss zwi­schen Staat, Zi­vil­ge­sell­schaft und Pri­vat­wirt­schaft wird es ge­lin­gen, die ge­sell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen der Zu­kunft zu meistern.
 
Für die Aus­zu­bil­den­den war be­son­ders in­ter­es­sant, im Team so lan­ge an Ideen zu fei­len, bis je­der da­mit zu­frie­den war und man die Idee um­set­zen konn­te. Han­na Brün­ner aus Klein­stein­ach und Va­nes­sa Berg­mann aus Ober­schleich­ach re­sü­mier­ten am Ende des Ta­ges: Die­sen Tag wür­den wir ger­ne wie­der­ho­len, er war sehr in­ter­es­sant und die Team­ar­beit klas­se und da­bei ha­ben wir noch Men­schen al­ler Ge­nera­tio­nen kennengelernt“.
 

Am freiwilligen Engagement von Unternehmen beteiligten sich:

  • Va­nes­sa Berg­mann aus Oberschleichach,
    Aus­bil­dung zur Kauf­frau für Bü­ro­ma­nage­ment im 1. Lehrjahr
  • Han­na Brün­ner aus Kleinsteinach,
    Aus­bil­dung zur Kauf­frau für Bü­ro­ma­nage­ment im 2. Lehrjahr
  • Den­ny Schmidt aus Schweinfurt,
    Aus­bil­dung zum Fach­la­ge­ris­ten im 2. Lehrjahr
  • Va­nes­sa Stark aus Rentweinsdorf,
    Aus­bil­dung zur Ma­schi­nen- und An­la­gen­füh­re­rin im 1. Lehrjahr
  • Ra­pha­el Lach­mai­er aus Augsfeld,
    Aus­bil­dung zum Ma­schi­nen- und An­la­gen­füh­rer im 1. Lehrjahr
© 2021 Mehr­genera­tionen­haus Haßfurt.

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt.

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang
Skip to content
This Website is committed to ensuring digital accessibility for people with disabilitiesWe are continually improving the user experience for everyone, and applying the relevant accessibility standards.
Conformance status

Hier können Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder diese Website ohne Einschränkung
der Cookie-Einstellungen Ihres Browsers verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen, indem Sie in der [ Datenschutzerklärung ] den Button "Cookies löschen" anklicken.

Schließen