Gut besuchte Vernissage in der Mainmühle zum Abschluss der FerienKUNSTwoche

Haß­fur­ter Tag­blatt / Frän­ki­scher Tag – 16.09.2016 – Sibyl­le Kneu­er

Vernissage in der Mainmühle (FeKuWo 2016)

Abschluss der Feri­en­KUNST­wo­che 2016:
Ver­nis­sa­ge in der Main­müh­le

Zum Abschluss und zur Ver­nis­sa­ge der Aus­stel­lung der Ferien­KUNST­woche des Mehr­gene­ra­tio­nen­hauses Haß­furt fan­den sich zahl­reiche inter­essier­te Gäs­te in den anspre­chen­den Räu­men der VHS Haß­furt in der Main­mühle ein: Dar­un­ter die 31 Kin­der des Kur­ses, vie­le Ange­hö­ri­ge der klei­nen Künst­ler wie Eltern, Geschwis­ter und Groß­el­tern sowie das Perso­nal des MGH.

Vor den rund 100 Gäs­ten beschrieb Gud­run Gre­ger, die Lei­te­rin des Hau­ses in Haß­furt, die Chan­cen und posi­ti­ven Erleb­nis­se, aber auch die Her­aus­for­de­run­gen, die in der Zusam­men­füh­rung von deut­schen Kin­dern und Kin­dern aus ande­ren Kul­tu­ren und Län­dern im Rah­men des Feri­en­pro­gramms lagen. Denn es sei gar nicht so leicht, vor­han­de­ne Sprach­bar­rie­ren zu über­win­den oder feh­len­de All­tags­kom­pe­ten­zen zu ver­mit­teln. Oder grund­sätz­lich erst ein­mal die Infor­ma­tio­nen über bestehen­de Ange­bo­te an die­se Men­schen zu trans­por­tie­ren.

Durch finan­zi­el­le Unter­stüt­zung vom baye­ri­schen Sozi­al­mi­nis­te­ri­um im Rah­men des För­der­pro­gramms „Zusam­men­halt för­dern, Inte­gra­ti­on stär­ken“ hat­te das MGH Haß­furt Unter­stüt­zung für sei­ne ver­schie­de­nen Pro­jekt­bau­stei­ne zur wei­te­ren Inte­gra­ti­on von Men­schen mit Flucht­hin­ter­grund erhal­ten. Und so wur­de auch bei der Ferien­KUNST­woche die Ein­bin­dung zusätz­li­chen Fach­per­so­nals mög­lich, wie zum Bei­spiel Bild­haue­rin Kath­rin Hubl oder Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin Sibyl­le Kneu­er. Gemein­sam mit dem MGH- Team und der Ganz­tags­be­treu­ung des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes konn­ten alle Hür­den gemeis­tert wer­den und so wur­de die Feri­en­KUNST­wo­che auch für Kin­der wie Ach­mad aus Syri­en, der seit sei­ner Flucht behin­dert ist, zu einem schö­nen Erleb­nis.

Gre­ger dank­te allen För­de­rern und Koope­ra­ti­ons­part­nern der Feri­en­kunst­wo­che und aller Feri­en­pro­gram­me des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses, sowie der Stadt Haß­furt für die Über­las­sung der Räum­lich­kei­ten.

Eine Reise nach Wolken-
kuckucksheim“

FerienKUNSTwoche 2016: Andreas Neunhoeffer bei der Vernissage in der Mainmühle

Andre­as Neun­hoef­fer, Coun­selor für Kunst- und Gestalt­the­ra­pie, erläu­tert Eltern und Kin­dern sein päd­ago­gi­sches Kon­zept bei der „Rei­se nach Wol­ken­ku­ckucks­heim“

Anschlie­ßend führ­te der Kunst­the­ra­peut Andre­as Neun­höf­fer aus künst­le­ri­scher und päd­ago­gi­scher Sicht in die Aus­stel­lung ein. Beim gemein­sa­men Rund­gang wur­den die Sta­tio­nen der „Rei­se nach Wol­ken­ku­ckucks­heim“ leben­dig. So sahen die Gäs­te zum Bei­spiel das Gefährt, mit dem die Rei­se beginnt, eine Boots­re­gat­ta von Wol­ke zu Wol­ke auf dem Weg zum Ziel oder die Ankunft beim „Palast des Kuckucks“ anhand der Bil­der und Skulp­tu­ren der Kin­der. Die­se konn­ten sich in ihrer Krea­ti­vi­tät frei ent­fal­ten, denn es gab kei­ne Wer­tung der Arbei­ten und alles, was „pro­du­ziert“ wur­de, stand gleich­be­rech­tigt neben­ein­an­der. Auch gab es kei­ne engen Vor­ga­ben oder gar Vor­la­gen für das Schaf­fen der Kin­der und Jugend­li­chen.

Zertifikate für die kleinen Künstler bei der Abschluss-Vernissage 2016

Kevin Heyn aus der BRK Mit­tags- und Ganz­tags­be­treu­ung über­gibt der 7-jäh­ri­gen Han­nah Erl­wein aus Sand ihr Zer­ti­fi­kat der Feri­en­KUNST­wo­che.

Am Schluss der Ver­an­stal­tung erhiel­ten alle Kin­der ein per­sön­li­ches Zer­ti­fi­kat für ihre Teil­nah­me.

Für das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus ist das logi­sche Fazit aus dem Erfolg des Pro­jekts, dass bereits jetzt fest­steht, dass die Ferien­KUNST­woche auch im Jahr 2017 wie­der statt­fin­den soll, und zwar in der ers­ten Sep­tem­ber­wo­che.

Am The­ma wird bereits „gebas­telt“.