Kooperation mit dem Zuwanderungszentrum zu den interkulturellen Wochen

Wo Worte fehlen, spricht die Kunst

Die in­ter­kul­tu­rel­len Wo­chen die­nen dazu, die Rah­men­be­din­gun­gen des Zu­sam­men­le­bens von Ein­hei­mi­schen und Zu­ge­wan­der­ten zu op­ti­mie­ren, ein bes­se­res ge­gen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis zu ent­wi­ckeln und Vor­ur­tei­le ab­zu­bau­en“. Siza Zaby, die haupt­amt­li­che In­te­gra­ti­ons­be­ra­te­rin des Land­krei­ses Haß­ber­ge, Ka­ri­na Hauck, Mi­gra­ti­ons­be­ra­te­rin bei dem Baye­ri­schen Ro­ten Kreuz, Kreis­ver­band Haß­ber­ge, und Tho­mas Hei­den­reich von der Flücht­lings- und In­te­gra­ti­ons­be­ra­tung des Ca­ri­tas­ver­ban­des für den Land­kreis Haß­ber­ge e.V. und Gud­run Gre­ger vom Mehr­ge­nera­tio­nen­haus so­wie Jana Bal­ling, Flücht­lings- und In­te­gra­ti­ons­be­ra­te­rin im Land­rats­amt Haß­ber­ge ar­bei­te­ten zu­sam­men an ei­ner Um­set­zung im Co­ro­na­jahr, um die ak­tu­ell not­wen­di­ge Di­stanz di­gi­tal zu über­win­den und eine An­nä­he­rung in geis­ti­ger, kul­tu­rel­ler und re­spekt­vol­ler Hin­sicht auf­recht zu erhalten.

In­te­gra­ti­ons­maß­nah­men des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses im Son­der­pro­gramm Zu­sam­men­halt för­dern, In­te­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Sta­at­mi­nis­te­ri­ums für Fa­mi­lie, Ar­beit und So­zia­les si­chern die Teil­ha­be und In­te­gra­ti­on von Men­schen mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund und Flucht­ge­schich­te in ein ge­nera­tio­nen­über­grei­fen­des in­ter­kul­tu­rel­les Netzwerk. 

Künstlerinnen präsentieren ihre Werke

Über die be­stehen­de Ko­ope­ra­tion mit der In­te­gra­ti­ons­lot­sin des Land­krei­ses er­gab sich auch die Zu­sam­men­ar­beit, um Kunst­wer­ke von Men­schen mit Migra­tionshintergrund und Flucht­ge­schich­te zu prä­sen­tie­ren, die durch Zu­wan­de­rung in un­se­rer Re­gi­on ent­stan­den sind.

Amina Mohammad zeigt ihre Bilder beim Zuwanderungszentrum zu den interkulturellen Wochen
Ami­na Mo­ham­mad (52 Jahre)
aus Sy­ri­en zugewandert,
stell­te ihre Ge­mäl­de un­ter dem
Über­be­griff an­ge­kom­men“
erst­ma­lig aus.


 

Bara Hazim zeigt ihre Bilder beim Zuwanderungszentrum zu den interkulturellen WochenBara Ha­zim (14 Jahre)
aus dem Irak zu­ge­wan­dert, zeigt un­ter an­de­rem ein ein­drucks­vol­les Bild, das den Wer­de­gang vom Ab­schied aus der Hei­mat, der Flucht und der Hoff­nung auf ein neu­es Zu­hau­se im Land­kreis Haß­ber­ge zum The­ma hat.


 

Janyar Ebrahim zeigt ihre Bilder beim Zuwanderungszentrum zu den interkulturellen WochenDie 22-jäh­ri­ge Jan­yar Eb­ra­him, aus Sy­ri­en zu­ge­wan­dert, hat sich wäh­rend der Co­ro­na­zeit dem pop art zu­ge­wandt. Sie zeigt Bil­der, die sie in ih­rer ganz per­sön­li­chen Ar­beits­wei­se, dem so­ge­nann­ten make up (ar­tist) tu­to­ri­al“ ent­ste­hen ließ.

(© Alle Fo­tos die­ser Sei­te: Siza Zaby, mit freundl. Ge­neh­mi­gung der Künstlerinnen)
 

Folk­lo­ris­ti­sche Hei­mat­klän­ge, ge­spielt auf ei­ner ori­gi­nal Lang­hals­lau­te, der Saz
© 2022 Mehr­genera­tionen­haus Haßfurt.

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt.

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang
Skip to content
This Website is committed to ensuring digital accessibility for people with disabilitiesWe are continually improving the user experience for everyone, and applying the relevant accessibility standards.
Conformance status