BRK Fahrdienst

Was ist der Fahrdienst?

BRK FahrdienstBRK Fahrdienst (Rollstuhl)Mit un­se­rem Fahr­dienst möch­ten wir Men­schen mit ei­ner vor­über­ge­hen­den oder dau­er­haf­ten Be­hin­de­rung, die Teil­nah­me am gesell­schaft­lichen Le­ben er­leich­tern und den All­tag so an­ge­nehm wie mög­lich ma­chen.

Un­se­re spe­zi­ell aus­ge­bil­de­ten Fah­re­rin­nen und Fah­rer ken­nen die be­son­de­ren Be­dürf­nis­se be­hin­derter Men­schen. Un­se­re mo­der­nen Spezial­fahr­zeuge er­mög­li­chen Roll­stuhl­fah­rern prakti­sches und be­que­mes Rei­sen – ohne müh­sa­mes Um­set­zen und ohne Un­ter­brin­gungs­pro­ble­me für den Roll­stuhl. Sei es der Weg zur Ar­beit, ein Arzt­be­such oder eine Stipp-Vi­si­te bei Freun­den – Wir fah­ren Sie, wo­hin Sie möch­ten – wann im­mer Sie uns brau­chen.

Wen fahren wir?

    • kör­per­be­hin­der­te Men­schen
    • geis­tig be­hin­der­te Men­schen
    • Men­schen, die durch be­son­de­re Um­stän­de kei­ne öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel oder Ta­xen be­nut­zen kön­nen

Wohin fahren wir Sie?

    • Zur Ar­beit oder zur Aus­bil­dungs­stät­te
    • Kran­ken­fahr­ten zum Arzt oder Kran­ken­haus
    • zu Kur‑, Er­ho­lungs- und Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­ein­rich­tun­gen
    • zu Ver­an­stal­tun­gen jeg­li­cher Art
    • Aus­flü­ge
    • Ein­kaufs­fahr­ten
    • Pri­vat­be­su­che
    • Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten

Was kostet der Fahrdienst?

BRK Fahrdienst mit TragestuhlIn be­stimm­ten Fäl­len wer­den die Kos­ten für eine be­grenz­te An­zahl von Fahr­ten von den Kran­ken­kas­sen über­nom­men. An­sons­ten wird ki­lo­me­ter­ge­nau ab­ge­rech­net – sie zah­len also nur, wenn Sie un­se­re Leis­tung auch tat­säch­lich in An­spruch ge­nom­men ha­ben.

An­sprech­part­ner:
Frau Sho­mo und Herr Heinl: 09521–9550-24 oder ‑12

Baye­ri­sches Ro­tes Kreuz
Kreis­ver­band Haß­ber­ge
Fahr­diens­te
In­dus­trie­stra­ße 20
97437 Haß­furt
Te­le­fon: 09521/9550–24