Flaschenpfand für Familien

Aktion Pfandtastisch helfen“ ermöglicht neue Ausstattung der Baby- und Kleinkindtreffs des Mehrgenerationenhauses

Frän­ki­scher Tag / Haß­fur­ter Tag­blatt – 21./26.09.2017

Heu­te be­kam der be­glei­te­te Baby- und Klein­kind­treff des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Be­such von Fran­zis­ka Hof­mann und Jana Hüm­mer aus Kirch­lau­ter. Die Rats­mit­glie­der der I Have A Dream Group e.V. (IHADG) über­reich­ten den zahl­rei­chen El­tern und Kin­dern hoch­wer­ti­ges früh­päd­ago­gi­sches Spiel­ma­te­ri­al wie eine Holz­ku­gel­bahn, Holz-Steck­spie­le so­wie Lauf­rä­der für Klein­kin­der aus Holz.

Fi­nan­ziert wer­den konn­te die­ses aus Er­trä­gen der Pfand­box im Rah­men des Pro­jekts Pfand­tas­tisch hel­fen“, die seit April 2015 im Haß­fur­ter Rewe hängt und von der IHADG nach Haß­furt, Knetz­gau und Ebern ge­holt wur­de. Seit­her kön­nen die Drea­mer“ Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner mit den Pfan­der­lö­sen un­ter­stüt­zen so­wie Ak­tio­nen und Pro­jek­te ge­mein­sam ver­wirk­li­chen.

Flaschenpfand für Familien
Seit Er­öff­nung des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses 2008 tref­fen sich in den lie­be­voll aus­ge­stat­te­ten of­fe­nen Be­rei­chen des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Müt­ter, Vä­ter und Groß­el­tern mit Kin­dern und En­kel­kin­dern, um den Kleins­ten be­reits vor dem Kita-Ein­stieg ers­te au­ßer­häus­li­che Kon­tak­te zu er­mög­li­chen. Da­bei kön­nen die Kin­der im Al­ter von null bis drei Jah­ren so­zia­le Ver­hal­tens­wei­sen aus­pro­bie­ren, neue Er­fah­run­gen sam­meln und Freu­de am ge­mein­sa­men Sin­gen, Bas­teln und Spie­len ent­wi­ckeln.

Wäh­rend die­ser nied­rig­schwel­li­gen Tref­fen be­ra­ten und un­ter­stüt­zen sich die El­tern ge­gen­sei­tig oder er­hal­ten von Päd­ago­gin­nen Be­ra­tung beim Bil­dungs­über­gang in die Kita so­wie in Er­zie­hungs­fra­gen und so­mit Stär­kung in ih­ren el­ter­li­chen Kom­pe­ten­zen. Auch zum The­ma Er­näh­rung und Be­we­gung fin­den in Zu­sam­men­ar­beit mit Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern fa­mi­li­en­bil­den­de An­ge­bo­te statt. Eben­so er­mög­li­chen die Tref­fen für zu­ge­zo­ge­ne El­tern oder El­tern mit Flucht­er­fah­rung Be­geg­nung und Kon­tak­te, um Iso­la­ti­on ent­ge­gen­zu­wir­ken und von An­fang an glei­che Chan­cen zu schaf­fen.

Es er­geht hier ein herz­li­cher Dank an alle Pfand­bon­spen­der mit dem Auf­ruf, flei­ßig wei­ter das Fla­schen­pfand zu spen­den. Was dem MGH so­wie der IHADG das Wich­tigs­te ist: dass das ge­spen­de­te Geld sinn­voll ein­ge­setzt wird und bei den Men­schen an­kommt.“

Flaschenpfand für FamilienAlle in­ter­es­sier­ten El­tern sind herz­lich ein­ge­la­den, das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus und die Baby- und Klein­kind­treffs zu be­su­chen, ei­ge­ne El­tern-Kind-Grup­pen zu er­öff­nen oder sich be­stehen­den Grup­pen an­zu­schlie­ßen. Bei In­ter­es­se kann je­der­zeit te­le­fo­nisch beim Team des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses nach­ge­fragt wer­den un­ter 09521/952825–0.