Ich möchte wieder arbeiten”

Frän­ki­scher Tag / Haß­fur­ter Tag­blatt, 20.07.2012 – Ul­ri­ke Lan­ger

BERUF - Bei einem Aktionstag in Haßfurt informierten zahlreiche Fachstellen unter Federführung der Arbeitsagentur über Möglichkeiten für die Frauen, den Wiedereinstieg in das Erwerbsleben zu schaffen. Die zweite Chance wird immer größer.

Foto: Ulrike Langer

Ein gro­ßes An­ge­bot an Vor­trä­gen, Work­shops und Ak­tio­nen bot der In­for­ma­ti­ons­tag Frau­en mit­ten­drin – statt nur da­bei“ der Ar­beits­agen­tur Schwein­furt im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus (MGH) in Haß­furt. Un­ser Bild zeigt (von links) Land­rat Ru­dolf Hand­wer­ker, Do­ris Küf­ner-Schön­fel­der (Ar­beits­agen­tur), Gud­run Gre­ger, Ko­or­di­na­to­rin des MGH, Tho­mas Stel­zer, Lei­ter der Agen­tur für Ar­beit Schwein­furt, Si­mo­ne Ge­rusch­ke, stell­ver­tre­ten­de Ko­or­di­na­to­rin des MGH, Chris­ti­ne Stüh­ler, Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te des Land­krei­ses Haß­ber­ge, Iris Zwier­lein, Ewe­li­ne Piontek, Dun­ja Diet­zel, Ant­je Ste­phan, Re­na­te En­gel­brecht (Ar­beits­agen­tur) und Do­rith Böhm-Nä­der von der Fach­stel­le pfle­gen­de An­ge­hö­ri­ge des BRK. Foto: Ul­ri­ke Lan­ger

Haß­furt.  Frau­en wer­den we­gen des de­mo­gra­phi­schen Wan­dels in na­her Zu­kunft auf dem Ar­beits­markt be­son­ders ge­fragt sein. Um sie zu in­for­mie­ren, zu mo­ti­vie­ren und ih­nen Mut zu ma­chen, Schrit­te in Rich­tung Er­werbs­tä­tig­keit zu un­ter­neh­men, hat die Agen­tur für Ar­beit Schwein­furt ei­nen In­fo­tag un­ter dem Mot­to Frau­en mit­ten­drin – statt nur da­bei“ im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus in Haß­furt an­ge­bo­ten. Mit­be­tei­ligt wa­ren die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te des Land­krei­ses Haß­ber­ge, Chris­ti­ne Stüh­ler, die Be­ra­tungs­stel­le Frau & Be­ruf, das Fa­mi­li­en­bü­ro des Land­krei­ses Haß­ber­ge so­wie das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus des BRK-Kreis­ver­ban­des Haß­ber­ge.

Drin­gend be­nö­tigt

Wir wol­len vor al­lem Frau­en, die sich mo­men­tan in der Fa­mi­li­en­pha­se oder in der stil­len Re­ser­ve be­fin­den und als Fach­kräf­te drin­gend be­nö­tigt wer­den, beim Wie­der­ein­stieg in das Be­rufs­le­ben un­ter­stüt­zen“, er­klär­te Do­ris Küf­ner-Schön­fel­der, Be­auf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Ar­beits­markt von der Ar­beits­agen­tur.

Tanja Kirchner

Tan­ja Kirch­ner aus Haß­furt be­fin­det sich der­zeit in El­tern­zeit und in­for­mier­te sich beim In­for­ma­ti­ons­tag für Frau­en der Ar­beits­agen­tur Schwein­furt im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus in Haß­furt über ihre Chan­cen am Ar­beits­markt. Foto: Ul­ri­ke Lan­ger

Vie­le An­ge­bo­te

Für Tan­ja Kirch­ner aus Haß­furt, die sich in El­tern­zeit be­fin­det, kam das An­ge­bot an Vor­trä­gen, Work­shops und Ak­tio­nen ge­ra­de recht. Ich bin al­lein­er­zie­hen­de Mut­ter ei­ner ein­ein­halb­jäh­ri­gen Toch­ter und möch­te wie­der ar­bei­ten“, er­zähl­te sie. Sie hat nach dem Ab­itur an der Fach­hoch­schu­le Würzburg/Schweinfurt 2004 eine Aus­bil­dung zur Groß- und Au­ßen­han­dels­kau­frau ab­sol­viert und dann als La­ger­fach­kraft, zu­letzt als Team­lei­te­rin, in Nürn­berg ge­ar­bei­tet. Ne­ben­be­ruf­lich hat sie ein Fern­stu­di­um Wirt­schafts­in­for­ma­tik“ auf­ge­nom­men und ge­ra­de das Vor­di­plom er­wor­ben. Al­ler­dings muss sie das Stu­di­um aus fi­nan­zi­el­len Grün­den erst ein­mal auf Eis le­gen. Ich woh­ne wie­der in Haß­furt und habe ab Sep­tem­ber ei­nen Krip­pen­platz für mei­ne Toch­ter“, gab die 27-Jäh­ri­ge an. Da­her möch­te ich mich heu­te dar­über in­for­mie­ren, was ich even­tu­ell wei­ter­stu­die­ren kann oder wel­che Ar­beits­plät­ze mir zur Ver­fü­gung ste­hen“, sag­te sie. Denn ich su­che ei­nen Be­ruf mit Zu­kunft.“

Au­ßer Tan­ja Kirch­ner wa­ren bis zum spä­ten Vor­mit­tag wei­te­re 24 Frau­en, da­von 18 aus dem Land­kreis Haß­ber­ge, nach Haß­furt ge­kom­men. Vie­le von ih­nen sind ar­beits­los, an­de­re ha­ben zwar ei­nen Mini-Job, su­chen aber ei­nen Teil­zeit- oder Ganz­ta­ges­ar­beits­platz, an­de­re be­fin­den sich in El­tern­zeit oder wol­len als bis­he­ri­ge Haus­frau­en wie­der ins Be­rufs­le­ben star­ten. Sie konn­ten sich den gan­zen Tag lang zu den ver­schie­dens­ten The­men, vom Ge­stal­ten der Be­wer­bungs­map­pe über Tipps und Tricks für pro­fes­sio­nel­les Sty­ling bis hin zur pro­fes­sio­nel­len Be­ra­tung, wie die Frau­en er­folg­reich wie­der in den Be­ruf ein­stei­gen kön­nen und schnell die pas­sen­de Stel­le fin­den, in­for­mie­ren und be­ra­ten las­sen.

Ich hof­fe, dass Sie auf alle Ihre Fra­gen Ant­wor­ten be­kom­men wer­den“, sag­te Land­rat Ru­dolf Hand­wer­ker und mach­te den Frau­en Mut: Auf­grund der gu­ten kon­junk­tu­rel­len Lage bie­tet der re­gio­na­le Ar­beits­markt eine Viel­zahl an Stel­len.“ Er dank­te al­len Be­tei­lig­ten und wünsch­te de­nen, die sich neu ori­en­tie­ren woll­ten, für die be­ruf­li­che Zu­kunft viel Er­folg.

Gro­ßes In­ter­es­se

Füh­len Sie sich ge­braucht“, gab Tho­mas Stel­zer, Lei­ter der Agen­tur für Ar­beit Schwein­furt, den Frau­en mit auf den Weg. Sie sind die Res­sour­cen für die Re­gi­on, auf die nicht ver­zich­tet wer­den kann.“ Die Ver­an­stal­tung sei nicht nur ein An­ge­bot spe­zi­ell für Frau­en. Sie dient uns auch dazu, zu er­fah­ren, was Frau­en sich wün­schen und wie wir ih­nen da­bei hel­fen kön­nen“, be­ton­te er.

Doch nicht nur die Agen­tur für Ar­beit be­müht sich, den Ar­beit­su­chen­den Frau­en zu hel­fen. Auch Bet­ti­na Seel und eine wei­te­re Mit­ar­bei­te­rin der Raiff­ei­sen-Volks­bank Haß­ber­ge so­wie Ivon­ne Vi­ca­ri, Job­coach beim Kol­pings­bil­dungs­zen­trum Schwein­furt Au­ßen­stel­le Haß­furt, in­for­mier­ten sich über das An­ge­bot und wol­len in ih­ren je­wei­li­gen Be­rei­chen eben­falls Frau­en un­ter­stüt­zen.

Wei­te­re Mög­lich­kei­ten

Wer den In­fo­tag ver­passt hat, kann an ei­ner der wei­te­ren, für den Herbst ge­plan­ten Ver­an­stal­tun­gen der Agen­tur für Ar­beit in den Be­zir­ken Bad Kis­sin­gen, Rhön-Grad­feld und Schwein­furt oder an den mo­nat­li­chen Be­ra­tungs­ta­gen der Be­ra­tungs­stel­le Frau & Be­ruf“ in Haß­furt teil­neh­men.

 

Info

Haß­ber­ge (ger) Im Juni 2012 wa­ren 779 Män­ner und 760 Frau­en in der Ge­schäfts­stel­le Haß­furt der Agen­tur für Ar­beit Schwein­furt ar­beits­su­chend ge­mel­det. Dies gab der Lei­ter der Ge­schäfts­stel­le, Gün­ther Trum, be­kannt. Rund 60 Stel­len­an­ge­bo­te spe­zi­ell für Frau­en hat­te Iris Zwier­lein von der Agen­tur für Ar­beit Schwein­furt zum In­for­ma­ti­ons­tag für Frau­en im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus in Haß­furt mit­ge­bracht. So wer­den im Land­kreis Haß­ber­ge der­zeit Buch­hal­tungs­kräf­te, ex­ami­nier­te Al­ten­pfle­ge­rin­nen, Al­ten­pfle­ge­hel­fe­rin­nen, am­bu­lan­te Pfle­ge­rin­nen, Er­zie­he­rin­nen, Be­triebs­wir­tin­nen, zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te, Op-tech­ni­sche An­ge­stell­te, Jus­tiz­an­ge­stell­te, Rei­se­ver­kehrs­kauf­frau­en, Ver­wal­tungs­an­ge­stell­te, Ver­triebs­as­sis­ten­tin­nen, EDV-Fach­kräf­te, Bü­ro­kauf­frau­en, So­zi­al­ar­bei­te­rin­nen, Än­de­rungs­schnei­de­rin­nen, Ge­bäu­de­rei­ni­ge­rin­nen, Steu­er­fach­an­ge­stell­te, Kö­chin­nen, Re­stau­rant­fach­frau­en, In­nen­ar­chi­tek­tin­nen, Flei­sche­rei- und Bä­cke­rei­fach­ver­käu­fe­rin­nen, Fri­seu­rin­nen, Zim­mer­mäd­chen, Po­do­lo­gin­nen, Kos­me­ti­ke­rin­nen und Gar­di­nen­nä­he­rin­nen ge­sucht.

Do­ris Küf­ner-Schön­fel­der, Be­auf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Ar­beits­markt von der Ar­beits­agen­tur, be­ton­te aber, dass sich Frau­en für alle Mög­lich­kei­ten öff­nen soll­ten, die ih­nen der Ar­beits­markt bie­te. Denn in den klas­si­schen Frau­en­be­ru­fen gebe es nur sehr we­ni­ge of­fe­ne Stel­len.