Sprachcafé “Rund ums Ei”:
Essbare Landeskunde für neugierige Schüler

Berufsfachschüler der Heinrich-Thein-Berufsschule engagieren sich im MGH-Sprachcafé

Haß­berg-Echo / Frän­ki­scher Tag / 12./14.04.2017

Berufsfachschülerin Christine Böswillibald und der kleine Noor aus Syrien

Ein gutes Team im Sprach­cafè unter dem Mot­to “Rund ums Ei”: Berufs­fach­schü­le­rin Chris­ti­ne Bös­wil­li­bald und der klei­ne Noor aus Syri­en backen gemein­sam Karot­ten­muf­fins

Dass frei­wil­li­ges Enga­ge­ment einen wich­ti­gen Bei­trag zur Inte­gra­ti­on und zum Zusam­men­halt der Gesell­schaft leis­ten kann, bewie­sen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Hein­rich-Thein-Berufs­schu­le im MGH-Sprach­­ca­fé des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt.

Pünkt­lich zur Oster­zeit gestal­te­te die Klas­se EV 11 (Ernäh­rung und Ver­sor­gung) unter dem Mot­to „Rund ums Ei“ zum ers­ten Mal das Pro­gramm des MGH-Sprach­ca­fés. Unter­stützt durch das För­der­pro­gramm „Zusam­men­halt för­dern, Inte­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums öff­net das Sprach­ca­fé seit fast einem Jahr jeden Don­ners­tag sei­ne Türen.

Zur Durch­füh­rung einer sol­chen Ver­an­stal­tung muss­ten im Vor­feld natür­lich vie­le Din­ge berück­sich­tigt wer­den. Zusam­men mit ihrer Leh­re­rin Ire­ne Bütt­ner hat­ten sich die Jugend­li­chen zunächst vie­le Gedan­ken um das The­ma gemacht. Denn nicht nur Ein­hei­mi­sche wis­sen oft nicht mehr, was hin­ter den öster­li­chen Bräu­chen und Sym­bo­len steckt, aber gera­de auch Neu­zu­ge­wan­der­ten woll­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das Mot­to näher brin­gen. Und auch die prak­ti­sche Sei­te muss­te geplant wer­den. Vom Ent­wurf eines Wer­be­pla­ka­tes, der Pla­nung der Back- und Bas­te­l­an­ge­bo­te bis hin zur Begrü­ßungs­re­de – an jedem Detail wur­de von den Berufs­fach­schü­lern wochen­lang gefeilt.

Von den vie­len guten Ide­en und der guten Pla­nung konn­ten sich Besu­cher des MGH-Sprach­ca­fés nun selbst über­zeu­gen. Nach der Begrü­ßung der Gäs­te durf­ten die gro­ßen und klei­nen Gäs­te die Back- und Bas­tel­sta­tio­nen in Beschlag neh­men, die jeweils von einer Schü­le­rin oder einem Schü­ler betreut wur­den, beglei­tet von den Leh­re­rin­nen Michae­la Appel, Karin Albrecht und Ire­ne Bütt­ner.

Wäh­rend die klei­ne Sofia aus der Ukrai­ne mit ihrer deut­schen Freun­din Jen­ni Eier mit Zwie­bel­scha­len färb­te, sta­chen Moham­mad und Amir aus Syri­en flei­ßig Mür­be­teig­ha­sen aus. An einem ande­ren Tisch wur­den Kunst­stoffei­er mit Ser­vi­et­ten deko­ra­tiv beklebt. Die inter­na­tio­na­len Gäs­te aus Eri­trea, Syri­en, Kuba und Deutsch­land konn­ten dann ihre klei­nen Kunst­wer­ke an dem eigens dafür auf­ge­stell­ten Oster­strauch auf­hän­gen.

Zwi­schen­durch durf­ten sich alle Besu­cher am süßen Oster­büf­fet bedie­nen, das Lena, Lau­ra, Chris­ti­ne, Niko­la, Eva und Ben­ja­min bereits in der Berufs­schu­le vor­be­rei­tet hat­ten, immer wie­der auf­ge­füllt durch die frisch aus dem Ofen kom­men­den Karot­ten­muf­fins und Mür­be­teig­ha­sen der „Küchen­sta­ti­on“. Und so bot sich auch genü­gend Gele­gen­heit zum Aus­tausch und gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nen.

Durch ihren Ide­en­reich­tum und ihre Offen­heit den Gäs­ten gegen­über berei­cher­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das MGH-Sprach­ca­fé um einen abwechs­lungs­rei­chen und inter­es­san­ten Nach­mit­tag. „Ein schön gestal­te­tes Pro­gramm in einer ein­la­den­den Atmo­sphä­re. Das macht Lust, es zu wie­der­ho­len“ lob­ten auch die Leh­re­rin­nen das Enga­ge­ment ihrer Schü­ler.

Sprachcafé "Rund ums Ei" mit Berufsfachschülern

Die Berufs­fach­schü­le­rin­nen und Leh­rer der Klas­se EV11 haben alle Gäs­te des MGH-Sprach­ca­fés mit ihrem Enga­ge­ment begeis­tert: (v. li.) Lena Bütt­ner, Niko­la Geu­big, Ire­ne Bütt­ner, Karin Albrecht, Michae­la Appel, Lau­ra Nöl­ler)

Bereits seit meh­re­ren Jah­ren besteht eine enge Koope­ra­tion zwi­schen der Hein­rich-Thein-Berufs­schu­le und dem Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt unter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes. Seit­dem brin­gen sich die Schü­ler und Leh­rer mit Ihrem Enga­ge­ment regel­mä­ßig in die Ange­bo­te des Hau­ses ein. Ob beim Gute-Lau­ne-Früh­stück oder bei Pro­jek­ten wie „Alz­hei­mer & You, das sich der Betreu­ung Demenz­kran­ker wid­met, alles im Rah­men des Ser­vice-Lear­ning Pro­jek­tes „LdE- Ler­nen durch Enga­ge­ment“.


Links zum The­ma:
Pro­jekt­vor­stel­lung “Zusam­men­halt för­dern, Inte­gra­ti­on stär­ken”