Umweltgedanke im Mittelpunkt der Pfingstferien

Frän­ki­scher Tag – 27.06.2017

Dass wir alte Sa­chen neu ver­wen­den“, das fin­det Luis von Nord­heim am bes­ten im Pfingst­fe­ri­en­pro­gramm des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt (MGH) un­ter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Ro­ten Kreu­zes, in Ko­ope­ra­tion mit der BRK-Mit­tags- und Ganz­ta­ges­be­treu­ung. Das bun­te Pro­gramm stand in die­ser Wo­che ganz im Zei­chen des Um­welt­ge­dan­kens: Up­cy­cling – aus Alt mach Neu“.

Umweltgedanke im Mittelpunkt des MGH-Ferienprogramms

Bild 1: Buf­di” Timo Scholl zeigt Fe­lix Het­te­rich, Luis von Nord­heim und Lena Schi­cketanz (v.l.n.r.), wie mit ein paar ein­fa­chen Hand­grif­fen ein klei­ner Tisch­ki­cker her­ge­stellt wird.
Bild 2: Die Grup­pe tes­tet die selbst­her­ge­stell­ten Spiel­zeu­ge auf Herz und Nie­ren. (Fo­tos: MGH)

Luis sitzt mit Fe­lix Het­te­rich, Lena Schi­cketanz und dem Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­leis­ten­den Timo Scholl um ei­nen Tisch, ge­mein­sam bau­en sie ei­nen Tisch­ki­cker aus re­cy­cel­ten Ma­te­ria­li­en: Die Grif­fe aus Kor­ken, die Spieler­männ­chen aus Wä­sche­zwi­cker, so kann es auch aus­se­hen, das selbst­ge­mach­te Fuß­ball­spiel im Klei­nen“, wie es Fe­lix zu­sam­men­fasst.

Das Ler­nen und der Spaß ste­hen im Vor­der­grund, Ler­nen mit Freu­de und Krea­ti­vi­tät: im Kon­zept des MGHs und der BRK-Mit­tags- und Ganz­ta­ges­be­treu­ung ist die­se Kombina­tion mög­lich.

Ob das selbst­ge­mach­te Spiel­zeug funk­tio­niert, das fan­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ge­mein­sam mit dem päd­ago­gi­schen Fach­per­so­nal mit­hil­fe ei­nes Här­te­tests schnell her­aus. So wur­den die fer­ti­gen Tisch­ki­cker ge­zückt und auf­grund des schö­nen Wet­ters kur­zer­hand im Frei­en eine Tisch­ki­cker-Run­de auf­ge­baut. Dass es wie er­hofft funk­tio­niert, freut auch Lina Zolp: Ki­cker spie­len ist nicht nur was für Jungs“.

Er­zie­he­rin Mai­ke Rie­ger und Be­rufs­prak­ti­kan­tin Isa­bell Sand­ner freu­en sich sehr, dass das Fe­ri­en­pro­gramm den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern so viel Freu­de be­rei­tet. Die Kin­der mit ei­ner Wo­che vol­ler span­nen­der und wit­zi­ger Ide­en an den Um­welt­ge­dan­ken her­an­zu­füh­ren, das mach­te Ih­nen vor dem Hin­ter­grund ak­tu­el­ler Ent­wick­lun­gen be­son­ders viel Spaß.

Die Fe­ri­en­pro­gram­me des MGHs und der BRK-Mit­tags- und Ganz­ta­ges­be­treu­ung ent­spre­chen dem Grund­satz Ler­nen, Bil­dung und För­de­rung“. Sie bie­ten ei­nen ab­wechs­lungs­rei­chen Mix aus Be­we­gungs- und Krea­tiv­an­ge­bo­ten so­wie Pha­sen zum Frei­spie­len und Aus­ru­hen in den baye­ri­schen Schul­fe­ri­en. Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus leis­tet mit al­len Fe­ri­en­pro­gram­men, die für Fa­mi­li­en aus Stadt und Land­kreis an­ge­bo­ten wer­den, im För­der­pro­gramm Be­treu­ungs­netz­werk für alle Ge­nera­tio­nen“ ei­nen gro­ßen Bei­trag zur bes­se­ren Ver­ein­bar­keit von Fa­mi­lie und Be­ruf.

Die Er­fah­rung zeigt, dass frü­hes An­mel­den er­for­der­lich ist, um sich noch ei­nen Platz zur Be­treu­ung des ei­ge­nen Kin­des zu si­chern. An­mel­dun­gen für das kom­men­de Schul­jahr nimmt das MGH ger­ne ent­ge­gen. Wei­te­re Info er­hal­ten Sie un­ter Tel. 09521–952825‑0.