Auftaktveranstaltung: Allianz für
Menschen mit Demenz

Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz

BRK Kreisgeschäftsführer Dieter Greger - Auftaktveranstaltung Allianz für Menschen mit Demenz6. De­zem­ber 2012

Be­grü­ßung durch Herrn Kreis­ge­schäfts­füh­rer Die­ter Greger

Im Na­men des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses Haß­furt un­ter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Ro­ten Kreu­zes be­grü­ße ich Sie, Herr Land­rat, Frau Roh­ra und alle An­we­sen­den recht herz­lich heu­te hier zur Auftaktveranstaltung

Al­li­anz für Men­schen mit De­menz“ – un­ser Ar­beits­ti­tel De­menz mittendrin“.

Wir be­fin­den uns in­mit­ten des de­mo­gra­phi­schen Wan­dels. Man kann sa­gen, dass, wäh­rend heu­te knapp 20 Pro­zent der deut­schen Be­völ­ke­rung im Ren­ten­al­ter sind, schon 2030 je­der drit­te Mensch in un­se­rem Land über 65 Jah­re alt sein wird. Es wer­den we­ni­ger Kin­der ge­bo­ren, gleich­zei­tig steigt die Le­bens­er­war­tung. Un­se­re Ge­sell­schaft wird im­mer älter.

Im­mer mehr äl­te­re Men­schen ste­hen im­mer we­ni­ger Jun­gen ge­gen­über. Die hö­he­re Le­bens­er­war­tung be­inhal­tet aber gleich­zei­tig eine Her­aus­for­de­rung für je­den ein­zel­nen und die Ge­sell­schaft! Denn mit zu­neh­men­dem Le­bens­al­ter, nach dem 65 Le­bens­jahr, steigt die Wahr­schein­lich­keit, krank zu wer­den – spe­zi­ell auch die Mög­lich­keit un­ter ei­nem de­men­zi­el­len Syn­drom zu lei­den. Sind es heu­te deutsch­land­weit noch 1,3 Mil­lio­nen Be­trof­fe­ne, wer­den es 2050 dop­pelt so vie­le – näm­lich 2,6 Mil­lio­nen – de­men­zi­ell Er­krank­te sein.

Um die zu er­war­ten­de Zu­nah­me von Men­schen mit De­menz meis­tern zu kön­nen, brau­chen wir drin­gend eine Ent­ta­bui­sie­rung und mehr Auf­merk­sam­keit für das Krank­heits­bild De­menz – so­wie neue Versorgungskonzepte.

Die Al­li­anz für Men­schen mit De­menz“, ge­grün­det von der Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Kris­ti­na Schrö­der und dem Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Da­ni­el Bahr, ha­ben sich in ei­ner ge­mein­sa­men Er­klä­rung vor­ge­nom­men, bis Ende 2013 kon­kre­te Maß­nah­men in ver­schie­de­nen Hand­lungs­fel­dern zu be­schlie­ßen, um die ge­sell­schaft­li­che Teil­ha­be Be­trof­fe­ner zu ver­bes­sern und Er­krank­te so­wie ihre Fa­mi­li­en ziel­ge­rich­te­ter zu un­ter­stüt­zen. Es sol­len im Rah­men des Pro­gramms re­gio­na­le Hil­fe- und Un­ter­stüt­zungs­netz­wer­ke als er­folg­rei­che Mo­dell­pro­jek­te und In­itia­ti­ven zur Un­ter­stüt­zung Be­trof­fe­ner und ih­rer pfle­gen­den An­ge­hö­ri­gen entstehen.

Seit 21. Sep­tem­ber 2012 wur­den bun­des­weit 26 Stand­or­te aus­ge­lobt, dar­un­ter auch das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt. Bis 2016 soll es deutsch­land­weit 500 die­ser lo­ka­len Al­li­an­zen geben.

Ziel der Al­li­anz für Men­schen mit De­menz“ ist die Bün­de­lung und Ver­net­zung der Po­ten­zia­le im Land­kreis Haß­ber­ge, dass alle Ak­teu­re, Fa­mi­lie, eh­ren­amt­li­che Hil­fe und nicht zu­letzt pro­fes­sio­nel­le Hil­fe und Pfle­ge ab­ge­stimmt han­deln und jede Per­son ih­ren Teil an der ge­mein­sa­men Ver­ant­wor­tung über­nimmt. Durch kon­kre­te Maß­nah­men in der Kom­mu­ne soll Ein­fluss dar­auf ge­nom­men werden,

  • dass De­men­z­er­krank­te im frü­hen und mitt­le­ren Sta­di­um eben­so wie ihre pfle­gen­den An­ge­hö­ri­gen nicht aus­ge­grenzt wer­den, son­dern ver­ständ­nis­voll und ein­fühl­sam ih­ren Be­dürf­nis­sen ent­spre­chend ak­zep­tiert werden
  • dass sie in das ge­sell­schaft­li­che Le­ben, so lan­ge es geht, als Ak­ti­ve ein­be­zo­gen blei­ben und dort, wo er­for­der­lich, in­di­vi­du­el­le Hil­fe und Un­ter­stüt­zung erfahren

Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus hat eine An­ge­bots­struk­tur ge­schaf­fen, die auf den Be­darf und das In­ter­es­se von Jung und Alt ab­ge­stimmt ist. Mit Pro­jek­ten wie z.B. das Mu­sik­kaf­fee, die Werk­statt der al­ten Ta­len­te“, die Licht­stu­be – Ge­mein­sam HAND­ar­bei­ten, Alt hilft Jung und Jung hilft Alt“, Tanz mit bleib Fit, den Com­pu­ter-Mitt­woch oder ganz neu die Ko­ope­ra­tion mit der Hein­rich-Thein-Be­rufs­schu­le Back­werk­statt für Jung und Alt“ schaf­fen wir eine At­mo­sphä­re in der sich jun­ge und alte Men­schen wohl­füh­len. Durch Kunst- und Krea­tiv­an­ge­bo­te wird die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen den Ge­nera­tio­nen po­si­tiv auf­ge­baut. Man kommt sich nä­her und be­ginnt per­sön­li­ches In­ter­es­se für­ein­an­der zu ent­wi­ckeln. In­ter­ge­ne­ra­ti­ve Be­zie­hun­gen be­wir­ken den Ab­bau von Vor­ur­tei­len und Ta­bus. In Pro­jek­ten wie z.B. Alz­hei­mer & You – Zeig dein En­ga­ge­ment“ soll be­son­ders jun­gen Men­schen, auch über die Schu­len, das The­ma De­menz nä­her ge­bracht werden.

Ich bin stolz dar­auf, dass wir aus­ge­wählt wur­den und bun­des­weit zu den ers­ten 26 Stand­or­ten ge­hö­ren. Wir ver­ste­hen un­se­re Aus­wahl als per­sön­li­che Aus­zeich­nung. Wir möch­ten Sie alle auf­for­dern dazu bei­zu­tra­gen, dass die­ser Land­kreis ein de­menz­freund­li­cher Land­kreis“ wird.

An die­ser Stel­le möch­te ich dem Team des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses ganz herz­lich für ihr En­ga­ge­ment und ihre krea­ti­ve Art und Wei­se sich im­mer wie­der neu­en Her­aus­for­de­run­gen zu stel­len und den Men­schen und sei­ne Be­dürf­nis­se in den Mit­tel­punkt zu stel­len, bedanken.

Aber auch den Nut­ze­rin­nen und Nut­zern und dem Freun­des­kreis des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses möch­te ich dan­ken. Durch sie und ihr bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment ist un­ser Haus zu ei­nem le­ben­di­gen Ort der Be­geg­nun­gen geworden.

Zum Schluss möch­te ich Frau Hel­ga Roh­ra dan­ken, dass sie den wei­ten Weg auf sich ge­nom­men hat, uns ihr Buch vor­zu­stel­len, um uns das The­ma De­menz trans­pa­ren­ter und zu­gäng­li­cher zu machen.

Ich wün­sche mir für die Zu­kunft ei­nen of­fe­nen Um­gang mit de­men­zi­el­ler Er­kran­kung, Ver­ständ­nis und Un­ter­stüt­zung für die Be­trof­fe­nen und ih­ren An­ge­hö­ri­gen und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein für Men­schen mit Handicap.

Vie­len Dank, dass Sie alle heu­te hier sind.

© 2021 Mehr­genera­tionen­haus Haßfurt.

Diese WebSite wurde erstellt von GerlPrint Haßfurt.

error: Inhalt kann nicht kopiert werden!
Zum Seitenanfang
Skip to content
This Website is committed to ensuring digital accessibility for people with disabilitiesWe are continually improving the user experience for everyone, and applying the relevant accessibility standards.
Conformance status

Hier können Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken oder diese Website ohne Einschränkung
der Cookie-Einstellungen Ihres Browsers verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit zurücknehmen, indem Sie in der [ Datenschutzerklärung ] den Button "Cookies löschen" anklicken.

Schließen