LdE: Schüler lernen sich mit ihren Talenten für die Gesellschaft zu engagieren

Schülerinnen der Heinrich-Thein-Schule in Haßfurt engagierten sich mit ihrem LdE-Projekt MACH MIT – Interkulturelles Füreinander“ im Haßfurter MGH-Sprachcafé

April 2019

HASSFURT. Das MGH-Sprach­ca­fé, im Rah­men des För­der­pro­gramms Zusam­men­halt för­dern, Inte­gra­ti­on stär­ken“ des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les, bie­tet den Besu­chern seit Juni 2016 neben dem sozia­len und kul­tu­rel­len Aus­tausch ein immer wech­seln­des Ange­bot, das sich über Krea­tiv­nach­mit­ta­ge, Koch- und Back­pro­jek­te, gemein­sa­mes Tan­zen oder infor­ma­ti­ve Vor­trä­ge streckt.

Dabei wird das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus, unter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes, immer wie­der von frei­wil­lig Enga­gier­ten und auch regel­mä­ßig von sei­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern unter­stützt. So auch vor kur­zem durch die Hein­rich-Thein-Schu­le. Bereits zum drit­ten Mal enga­gier­ten sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 11. Klas­se für Ernäh­rung und Ver­sor­gung des staat­li­chen beruf­li­chen Schul­zen­trums Haß­furt im Rah­men ihres Lernen-durch-Engagement“-Projekts MACH MIT – Inter­kul­tu­rel­les Für­ein­an­der“ im MGH-Sprach­ca­fé.

LdE: Schüler lernen sich mit ihren Talenten zu engagieren

Bild 1: Schü­le­rin Tigist Nagaash (Mit­te) und Leh­re­rin Michae­la Appel (rechts) zei­gen Alaa Alcha­la­bi (links) wie man den Hefe­teig zu einem Oster­ha­sen rollt. – Bild 2: Schü­le­rin Tigist Nagaash und Ella Gur­land gestal­ten gemein­sam Oster­ha­sen aus Ton­pa­pier und bun­ter Wol­le – Bild 3: Leh­re­rin Karin Albrecht (rechts) schaut ihrer Schü­le­rin Lena Schnei­der erfreut dabei zu, wie die­se Mohan­nad Batha (Mit­te) und Fabi­an Licha (rechts) das Gestal­ten flau­schi­ger Oster­ha­sen erklärt.


Ler­nen durch Enga­ge­ment zielt auf prak­ti­sche Wis­sens­an­wen­dung und pro­duk­ti­ves Ein­brin­gen in die Gesell­schaft ab. Das Enga­ge­ment der jun­gen Men­schen wird im Unter­richt geplant und die Erfah­run­gen, die sie bei ihrem Ein­satz für ande­re Men­schen und die Gesell­schaft sam­meln, wer­den reflek­tiert und mit Inhal­ten von Bil­dungs- und Lehr­plä­nen ver­knüpft. Dadurch sol­len die Schü­le­rin­nen und Schü­ler Unter­richts­in­hal­te umfas­sen­der ver­ste­hen ler­nen und damit moti­vier­ter, selbst­be­wuss­ter und leis­tungs­stär­ker wer­den. Dies zeig­te sich auch bei Schü­le­rin Vere­na Krie­ger, die ganz stolz dar­auf war, das eigens gestal­te­te Pla­kat für das LdE-Pro­jekt im Ein­gangs­be­reich des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses hän­gen zu sehen.

Unter der Lei­tung ihrer Leh­re­rin­nen Michae­la Appel und Karin Albrecht gestal­te­ten die Schü­le­rin­nen einen inter­kul­tu­rel­len Nach­mit­tag unter dem Mot­to Rund um Ostern“, bei dem aller­hand Öster­li­ches gebas­telt und geba­cken wur­de. Mit bun­ter Wol­le und brau­nem Ton­pa­pier ent­stan­den klei­ne Häs­chen und aus Papierei­ern wur­den Oster­krän­ze geklebt. Außer­dem kamen die Besu­cher des MGH-Sprach­ca­fés auch auf ihre kuli­na­ri­schen Kos­ten. Gemein­sam wur­de in der Küche der Hefe­teig für die Oster­ha­sen gerollt und anschlie­ßend mit Eigelb bestri­chen. Am Ende konn­te man in gemein­sa­mer Run­de neben den selbst­ge­ba­cke­nen Oster­ha­sen auch Muf­fins, die zu Spie­gel­eiern deko­riert wur­den, genie­ßen und die Oster­de­ko­ra­ti­on bewun­dern. Alaa Alcha­la­bi freu­te sich über die neu­en Rezept­ide­en: Ich den­ke, ich backe die Oster­ha­sen zu Hau­se auch mal gemein­sam mit mei­ner Toch­ter“.

Den Besu­chern des MGH-Sprach­ca­fés berei­te­te der öster­li­che Nach­mit­tag viel Freu­de und auch die Schü­le­rin­nen der Berufs­schu­le waren stolz dar­auf, mit ihren Talen­ten etwas für die Gesell­schaft zu tun und sich im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus zu enga­gie­ren.

Links zum The­ma:
→ Pro­jekt­vor­stel­lung LdE – Ler­nen durch Enga­ge­ment
→ Arti­kel: Inter­ge­ne­ra­ti­ve Arbeit mit Schnee­be­sen, Sche­re und Per­ga­ment­pa­pier
→ Arti­kel: Pra­xis­na­her Ein­satz der Berufs­schü­ler: Ler­nen mit Enga­ge­ment” im MGH