Intergenerative Arbeit mit Schneebesen, Schere und Pergamentpapier

Lernen durch Engagement” für Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Schule

Frän­ki­scher Tag, 28.11.2018 – Haß­fur­ter Tag­blatt, 04.12.2018

Beim gemein­sa­men Backen merkt man die Demenz gar nicht“, sagt Marie Mar­tyns, Schü­le­rin der Hein­rich-Thein-Schu­le Haß­furt, nach dem gemein­sa­men Zube­rei­ten von Muf­fins-Teig mit einem an Demenz erkrank­ten Seni­or im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus.

Intergenerative Arbeit: Beim Gute-Laune-Frühstück wird von den Schülerinnen und Lehrkraft Irene Büttner (rechts) unter anderem gesunder Obstsalat zubereitet. (Foto: Theresa Krapf/MGH)

Beim Gute-Lau­ne-Früh­stück wird von den Schü­le­rin­nen und Lehr­kraft Ire­ne Bütt­ner (rechts) unter ande­rem gesun­der Obst­sa­lat zube­rei­tet. (Foto: The­re­sa Krapf/MGH)

Dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit alten Men­schen aus dem Land­krei­ses zusammen­kommen und gemein­sam krea­tiv wer­den, dafür ist ein bun­des­wei­tes Netz­werk unter dem Mot­to „Ler­nen durch Enga­ge­ment“ (LdE) ver­ant­wort­lich. Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt, unter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes, ist LdE-Kom­pe­ten­z­zen­trum und arbei­tet mit ver­schie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern zusam­men, unter ande­rem auch mit der Hein­rich-Thein-Schu­le. Ziel die­ses Pro­jek­tes ist es, Schü­le­rin­nen und Schü­lern sowie den Lehr­kräf­ten die Mög­lich­kei­ten zu schaf­fen, gemein­sam Eigenschaf­ten wie Demo­kra­tie- und Sozi­al­kom­pe­ten­zen zu trai­nie­ren. Inner­halb die­ses Pro­jek­tes erhält das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus eine För­de­rung des Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les.

In zwei inter­ge­ne­ra­ti­ven Ange­bo­ten hat­ten die Schü­le­rin­nen der Berufs­fach­schu­le für Ernäh­rung und Ver­sor­gung im Novem­ber die Mög­lich­keit, ihr Wis­sen in die Pra­xis umzu­set­zen und wort­wört­lich durch ihr Enga­ge­ment den Umgang mit allen Genera­tio­nen zu ler­nen.

Intergenerative Arbeit: Hilmar Stühler (links) und Barbara Kram backen gemeinsam Waffeln im Waffeleisen und sind stolz auf das Ergebnis. (Foto: Johanna Ott/MGH)

Hil­mar Stüh­ler (links) und Bar­ba­ra Kram backen gemein­sam Waf­feln im Waf­fel­ei­sen und sind stolz auf das Ergeb­nis. (Foto: Johan­na Ott/MGH)

Das gemein­sa­me Back- und Bastel­projekt mit Senio­rin­nen und Senio­ren stand unter dem Mot­to: „Wir neh­men den Novem­ber mit allen Sin­nen wahr“. So stell­ten eini­ge der Schüle­rin­nen mit den Senio­rin­nen und Senio­ren unter der Lei­tung der Lehr­kräf­te Michae­la Appel und Dag­mar Mertl, mit Nel­ken gespick­te Oran­gen und leuch­tende Wind­lich­ter aus Marmeladen­glä­sern her. Unter­des­sen wur­de neben­an in der Küche flei­ßig gerührt, geba­cken und mit Puder­zu­cker bestäubt.

Im Anschluss fand am schön ge­schmück­ten Tisch, bei win­ter­li­chen Muf­fins, Waf­feln und dem ein oder ande­ren Gedicht, der inter­ge­ne­ra­ti­ve Aus­tausch statt. Schü­le­rin Ann-Sophie Gehring aus Kirch­lau­ter hat es viel Spaß gemacht, sie freu­te sich dar­über, dass jün­ge­re und älte­re Men­schen zusam­men­kom­men und einen schö­nen gemein­sa­men Nach­mit­tag erle­ben. Sie kennt die Krank­heit Demenz aus dem Be­kann­ten­kreis und hat­te des­halb auch schon von vor­ne­her­ein kei­ne Berüh­rungs­ängs­te.

Anders bei Marie Mar­tyn aus Haß­furt. Für sie war es eine neue Erfah­rung, Men­schen mit Demenz ken­nen zu ler­nen. Da das The­ma auch im Unter­richt schon behan­delt wur­de, freu­te sie sich nun, die Theo­rie in die Pra­xis umzu­set­zen.

Ein wei­te­res Ange­bot im Bereich des LdE-Pro­jek­tes war das Gute-Lau­ne-Früh­­stück. Dabei wur­de das wöchent­lich im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus statt­fin­den­de Früh­stücks­buf­fet inner­halb des genann­ten Pro­jek­tes Ler­nen durch Enga­ge­ment durch Schü­le­rin­nen der Berufs­fach­schu­le unter­stützt.

So wur­den durch die Schü­le­rin­nen unter der Lei­tung der Lehr­kraft Ire­ne Bütt­ner Waf­feln, Bacon-Ei-Muf­fins, Brot­auf­stri­che und Kon­fi­tü­re aus eige­ner Her­stel­lung und vie­les mehr aufs umfang­rei­che Buf­fet gebracht. Nicht nur durch die Vor­be­rei­tung des Buf­fets, son­dern auch durch die Durch­füh­rung und der damit ver­bun­de­ne Kon­takt mit den Gäs­ten aller Genera­tio­nen von hier und anders­wo, konn­ten die Schü­le­rin­nen die ver­schie­dens­ten Kom­pe­ten­zen erwei­tern und ver­tie­fen. Nicht zuletzt lob­ten auch die zahl­rei­chen Gäs­te des Gute-Lau­ne-Früh­stücks die Mäd­chen für den gelun­ge­nen Vor­mit­tag.


Links zum The­ma:
→ Pro­jekt­vor­stel­lung: Ler­nen durch Enga­ge­ment
→ Pres­se­ar­ti­kel: Bil­der vom Weg durchs Leben
→ Pres­se­ar­ti­kel: Sozia­les Enga­ge­ment auf dem Stun­den­plan
→ Pres­se­ar­ti­kel: Beim Backen kommt man in Haß­furt ins Gespräch
→ Bei­trag: Fröh­li­ches Backen und Bas­teln im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus
→ Koope­ra­ti­ons­part­ner-Pro­fil: Hein­rich-Thein-Schu­le Haß­furt
→ Koope­ra­ti­ons­part­ner-Pro­fil: Grund­schu­le Ebern
→ Info-PDF: Stand­or­te im Netz­werk Ser­vice-Lear­ning (Ler­nen durch Enga­ge­ment)