Ministerialdirektor Dieter Hackler schreibt
zum Thema Innovationshaus”

Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser II;
Beteiligung als Innovationshaus

Sehr ge­ehr­te Frau Gre­ger,
sehr ge­ehr­te Da­men und Her­ren,

In­no­va­ti­ons­häu­ser“ sind be­son­ders fort­schritt­li­che Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser, die wich­ti­ge Im­pul­se in das Ak­ti­ons­pro­gramm Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser ge­ben wer­den. Sie wer­den in be­son­de­rer Wei­se dazu bei­tra­gen, dass auch das neue Pro­gramm er­folg­reich um­ge­setzt wird. Ihr Mehr­ge­nera­tio­nen­haus hat da­mit eine Vor­rei­ter­rol­le über­nom­men!

Da­für dan­ke ich Ih­nen sehr – auch im Na­men von Frau Mi­nis­te­rin Dr. Kris­ti­na Schrö­der. Ich weiß, dass dies für Sie mit ei­nem zu­sätz­li­chen Auf­wand ver­bun­den ist, der ne­ben der täg­li­chen Ar­beit nicht ein­fach zu leis­ten sein dürf­te.

Umso mehr freue ich mich, dass Sie sich ent­schlos­sen ha­ben, sich als In­no­va­ti­ons­haus in den Wei­ter­ent­wick­lungs­pro­zess der Mehr­ge­nera­tio­nen­haus­ar­beit ak­tiv ein­zu­brin­gen und Ihre Er­fah­run­gen wei­ter­zu­ge­ben. Auf die­se Wei­se kön­nen auch an­de­re Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser – und so­mit vie­le Men­schen in die­sem Land – von Ih­rem Know-how und Ih­rem En­ga­ge­ment pro­fi­tie­ren.

Ich bin si­cher, dass der in­ten­si­ve Be­gleit­pro­zess durch Ram­bøll Ma­nage­ment Con­sul­ting auch für Sie ein Ge­winn sein wird. Ne­ben dem Vor-Ort-Be­such und der Er­he­bung von Da­ten für die qua­li­ta­ti­ve Ana­ly­se steht die in­di­vi­du­el­le Be­ra­tung da­bei im Vor­der­grund. Ge­mein­sam mit Ram­bøll Ma­nage­ment Con­sul­ting wer­den am Ende der Lauf­zeit die Ver­än­de­run­gen und Wir­kun­gen be­wer­tet. Ziel ist es, aus den Er­geb­nis­sen Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für alle Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser ab­zu­lei­ten.

Wir ha­ben in die­sem Jahr die Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser als Teil der lo­ka­len En­ga­ge­ment­in­fra­struk­tur in den Mit­tel­punkt der wis­sen­schaft­li­chen Be­glei­tung der In­no­va­ti­ons­häu­ser ge­stellt mit der Fra­ge: Wie kön­nen Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser ihre Rol­le als Kno­ten­punkt für Frei­wil­li­ges En­ga­ge­ment in der Kom­mu­ne op­ti­mal wahr­neh­men und nach­hal­tig si­chern?“ Ram­bøll Ma­nage­ment wird im Pra­xis­aus­tausch mit Ih­nen und den wei­te­ren In­no­va­ti­ons­häu­sern die Fak­to­ren ana­ly­sie­ren, die für eine er­folg­rei­che Ar­beit in die­sem Feld maß­geb­lich sind und die Chan­cen be­trach­ten, die dar­in lie­gen.

Die Ge­samt­ergeb­nis­se die­ses wis­sen­schaft­li­chen Be­gleit­pro­zes­ses sind für das Ak­ti­ons­pro­gramm und alle teil­neh­men­den Häu­ser über­aus wich­tig. Sie hel­fen Ant­wor­ten zu fin­den und Im­pul­se zu set­zen, die auch für die En­ga­ge­ment­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung re­le­vant sind.

Ich bin da­von über­zeugt, dass die­ser Pro­zess für Ihre zu­künf­ti­ge Ar­beit und ihre Rol­le in der Kom­mu­ne sehr ge­winn­brin­gend sein wird. Ich dan­ke Ih­nen für Ihr En­ga­ge­ment und wün­sche für Ihre Zeit als In­no­va­ti­ons­haus viel Er­folg und vie­le neue Er­kennt­nis­se – zum Nut­zen al­ler Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser und zur För­de­rung des so­zia­len Zu­sam­men­halts in un­se­rer Ge­sell­schaft!

Mit freund­li­chen Grü­ßen
Ministerialdirektor Dieter Hackler

Die­ter Hack­ler
Mi­nis­te­ri­al­di­rek­tor
Lei­ter Ab­tei­lung 3 Äl­te­re Men­schen”
im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fa­mi­lie,
Se­nio­ren, Frau­en und Ju­gend

Foto: © Die­ter Hack­ler