Grünes Licht für Boys und Girls

Haßfurter Finanz- und Hauptausschuss gab zwei Förderanträgen statt

Haß­fur­ter Tag­blatt – 20.05.2015 – Ul­ri­ke Lan­ger

Grünes Licht für Boys&Girls@work

In dem eh­ren­amt­lich ab­ge­hal­te­nen Kurs boys&girls@work“ von Dr. Di­eth­mar Mo­raw­ski im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt kön­nen Jun­gen und Mäd­chen vir­tu­el­le Ma­schi­nen zeich­nen und ent­wer­fen, die Ma­schi­nen am Com­pu­ter dar­stel­len und er­hal­ten Ein­wei­sun­gen in die gän­gi­gen Com­pu­ter­pro­gram­me. Die er­for­der­li­chen neu­en An­schaf­fun­gen för­dert die Stadt Haß­furt mit ei­nem ein­ma­li­gen frei­wil­li­gen Zu­schuss von bis zu 2500 Euro für die Be­schaf­fung ei­nes 3D-Dru­ckers.
(Foto: Ul­ri­ke Lan­ger)

In dem eh­ren­amt­lich ab­ge­hal­te­nen Kurs boys&girls@work“ von Dr. Di­eth­mar Mo­raw­ski im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt kön­nen Jun­gen und Mäd­chen vir­tu­el­le Ma­schi­nen zeich­nen und ent­wer­fen, die Ma­schi­nen am Com­pu­ter dar­stel­len und er­hal­ten Ein­wei­sun­gen in die gän­gi­gen Com­pu­ter­pro­gram­me. Die er­for­der­li­chen neu­en An­schaf­fun­gen för­dert die Stadt Haß­furt mit ei­nem ein­ma­li­gen frei­wil­li­gen Zu­schuss von bis zu 2.500 Euro für die Be­schaf­fung ei­nes 3D-Dru­ckers.

Zwei För­der­an­trä­ge be­han­del­te der Fi­nanz- und Haupt­aus­schuss der Stadt Haß­furt in sei­ner Sit­zung am Diens­tag. So er­hiel­ten das Bil­dungs­pro­jekt des Mehr­ge­nera­tio­nen­hau­ses (MGH) Haß­furt boys&girls@work“ und die Ka­tho­li­sche Kir­chen­stif­tung Augs­feld für die Re­pa­ra­tur der Kirch­turm­uhr der Pfarr­kir­che in Augs­feld je­weils ei­nen frei­wil­li­gen Zu­schuss.

Wie Bür­ger­meis­ter Gün­ther Wer­ner be­rich­te­te, hat­te der Stadt­rat bei sei­nem Be­such im MGH Haß­furt auch ei­nen Ein­blick in das von Ma­schi­nen­bau­in­ge­nieur Dr. Di­eth­mar Mo­raw­ski eh­ren­amt­lich ge­lei­te­te Pro­jekt boys&girls@work“ er­hal­ten. Da­bei hat­te der Lei­ter schon den Wunsch nach ei­ner Mit­fi­nan­zie­rung der Stadt von di­ver­sen Aus­stat­tungs­ge­gen­stän­den ge­äu­ßert. In sei­nem Kurs kön­nen Jun­gen und Mäd­chen vir­tu­el­le Ma­schi­nen zeich­nen und ent­wer­fen, die Ma­schi­nen am Com­pu­ter dar­stel­len und er­hal­ten Ein­wei­sun­gen in die gän­gi­gen Com­pu­ter­pro­gram­me. Dazu müs­sen 3D-Dru­cker, Zu­be­hör, Note­books, Soft­ware und di­ver­se Aus­stat­tungs­ge­gen­stän­de für 10.000 Euro neu be­schafft wer­den. Da­für ste­hen be­reits eine zweck­ge­bun­de­ne Spen­de und eine Un­ter­stüt­zung des Baye­ri­schen Ro­ten Kreu­zes von je­weils 1.000 Euro zur Ver­fü­gung. Au­ßer­dem sol­len wei­te­re po­ten­zi­el­le Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner mit ins Boot ge­holt wer­den. Der Aus­schuss der Stadt Haß­furt be­schloss, das Pro­jekt durch eine frei­wil­li­ge Fi­nan­zie­rung der Be­schaf­fung ei­nes 3D-Dru­ckers nebst Zu­be­hör bis zu ei­nem Be­trag von 2.500 Euro zu för­dern.
(…)