LdE: Intergenerative Projekte im Mehrgenerationenhaus

No­vem­ber 2019.  

HASSFURT. Stolz be­rich­tet Schü­le­rin Ve­re­na Krie­ger über das LdE-Pro­jekt aus dem letz­ten Jahr, von dem sie sich den Zei­tungs­ar­ti­kel auf­ge­ho­ben hat. Der in­ter­ge­ne­ra­ti­ve Aus­tausch in den Pro­jek­ten im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus ge­fällt ihr da­bei be­son­ders. Da­mit ist sie nicht al­lein. Jo­sef und Ros­wi­tha Lind­ner aus Knetz­gau freu­en sich schon auf den ad­vent­li­chen Nach­mit­tag: Die Schü­ler den­ken sich im­mer et­was Tol­les aus und wir kom­men aus dem All­tag her­aus und ha­ben ge­mein­sam viel Spaß im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus“, be­rich­ten die Ehe­leu­te.

LdE: Intergenerative Projekte im Mehrgenerationenhaus

Bild 1: Sorg­fäl­tig schnei­den Pau­li­na Ma­ni­et­ta (li.) und Ate­feh Re­za­ei das Obst für den Obst­sa­lat.
Bild 2: Ge­duld und Kon­zen­tra­ti­on sind ge­fragt: Chris­tia­ne Stark und Schü­le­rin Ali­na Nitsch beim Auf­wi­ckeln der Oran­gen­schei­ben. Bild 3: Aus­rol­len, Aus­ste­chen und aufs Blech le­gen: Jo­sef Lind­ner und Fran­zis­ka Läm­mer­zahl ba­cken ge­mein­sam Stol­len-Ster­ne. (Fo­tos: MGH, The­re­sa Greß)

Dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit Se­nio­rin­nen und Se­nio­ren des Land­krei­ses zu­sam­men­kom­men und ge­mein­sam krea­tiv wer­den, da­für ist ein bun­des­wei­tes Netz­werk un­ter dem Mot­to Ler­nen durch En­ga­ge­ment“ (LdE) ver­ant­wort­lich. Das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Haß­furt, un­ter der Trä­ger­schaft des Baye­ri­schen Ro­ten Kreu­zes, ist LdE-Kom­pe­tenz­zen­trum und ar­bei­tet mit ver­schie­de­nen Ko­ope­ra­ti­ons­schu­len zu­sam­men, un­ter an­de­rem auch mit der Hein­rich-Thein-Schu­le. Ziel die­ses Pro­jek­tes ist es, Schü­le­rin­nen und Schü­lern und de­ren Lehr­kräf­ten au­ßer­halb der Schu­le Mög­lich­kei­ten zu schaf­fen, ge­mein­sam Ei­gen­schaf­ten wie De­mo­kra­tie- und So­zi­al­kom­pe­ten­zen zu trai­nie­ren. In­ner­halb die­ses Pro­jek­tes er­hält das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus eine För­de­rung vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Fa­mi­lie, Ar­beit und So­zia­les.

In zwei in­ter­ge­ne­ra­ti­ven Pro­jek­ten hat­ten die Schü­le­rin­nen der Be­rufs­fach­schu­le für Er­näh­rung und Ver­sor­gung im No­vem­ber die Mög­lich­keit, ihr Wis­sen in die Pra­xis um­zu­set­zen und wort­wört­lich durch ihr En­ga­ge­ment den Um­gang mit al­len Ge­nera­tio­nen zu ler­nen.

Das Alzheimer&You“-Projekt stand un­ter dem Mot­to Wir neh­men den No­vem­ber mit al­len Sin­nen wahr“. So wur­den un­ter der Lei­tung der Leh­re­rin­nen Mi­chae­la Ap­pel, Dag­mar Mertl und Ire­ne Bütt­ner Baum­woll­säck­chen mit weih­nacht­li­chen Ge­wür­zen be­füllt und mit ei­nem Ad­vents­ge­dicht zu ei­nem hüb­schen Ge­schenk ver­packt. Fein­mo­to­ri­sche Fä­hig­kei­ten konn­te man beim ge­mein­sa­men Bas­teln von Weih­nachts­gir­lan­den un­ter Be­weis stel­len: Da­bei wur­den ge­trock­ne­te Oran­gen­schei­ben, Stern­anis, Holz­ster­ne und Zimt­stan­gen auf ei­nen Draht ge­wi­ckelt.

Par­al­lel dazu roch es aus der Kü­che ne­ben­an nach Weih­nach­ten. Flei­ßig back­ten drei Schü­le­rin­nen ge­mein­sam mit den Se­nio­rin­nen und Se­nio­ren Stol­len-Ster­ne“ und Leb­ku­chen­waf­feln“, die im An­schluss ge­mein­sam am weih­nacht­lich ge­schmück­ten Tisch ver­zehrt wur­den. Teil­neh­me­rin Agnes Niess­ner lob­te die Schü­le­rin­nen, die die Auf­ga­ben sehr ge­dul­dig und Schritt für Schritt er­klär­ten. Ab­ge­run­det wur­de der Nach­mit­tag durch eine vor­ge­tra­ge­ne Weih­nachts­ge­schich­te und ein Weih­nachts­ge­dicht der Schü­le­rin­nen.

Ein wei­te­res An­ge­bot im Be­reich des LdE-Pro­jek­tes war das Gute-Lau­ne-Früh­stück“. Da­bei wur­de das wö­chent­lich im Mehr­ge­nera­tio­nen­haus statt­fin­den­de Früh­stücks­buf­fet für Jung und Alt Schlem­men ohne Ende“ durch Schü­le­rin­nen der Be­rufs­fach­schu­le vor­be­rei­tet und durch­ge­führt. Un­ter der Lei­tung der Leh­re­rin Ire­ne Bütt­ner wur­den Ku­chen, Ba­con-Ei-Muf­fins, Brot­auf­stri­che und Kon­fi­tü­re aus ei­ge­ner Her­stel­lung und vie­les mehr aufs um­fang­rei­che Buf­fet ge­bracht.

Nicht nur durch die Vor­be­rei­tung des Buf­fets, son­dern auch durch die Durch­füh­rung und der da­mit ver­bun­de­ne Kon­takt mit den Gäs­ten al­ler Ge­nera­tio­nen von hier und an­ders­wo, konn­ten die Schü­le­rin­nen die ver­schie­dens­ten Kom­pe­ten­zen er­wei­tern und ver­tie­fen. Ire­ne Bütt­ner war be­geis­tert: Es war rich­ti­ge Team­ar­beit. Je­der hat mit an­ge­packt und die Her­aus­for­de­rung mit Bra­vur ge­meis­tert.“ Nicht zu­letzt lob­ten auch die zahl­rei­chen Gäs­te des Gute-Lau­ne-Früh­stücks die Mäd­chen für den ge­lun­gen Vor­mit­tag. Am Ende wur­den die Re­zep­te der Früh­stücks­auf­stri­che und Tipps zur je­wei­li­gen Zu­be­rei­tung an in­ter­es­sier­te Be­su­cher wei­ter­ge­ge­ben.


Links zum The­ma:
→ Pro­jekt­vor­stel­lung LdE – Ler­nen durch En­ga­ge­ment
→ Ar­ti­kel: In­ter­ge­ne­ra­ti­ve Ar­beit mit Schnee­be­sen, Sche­re und Per­ga­ment­pa­pier
→ Ar­ti­kel: Pra­xis­na­her Ein­satz der Be­rufs­schü­ler: Ler­nen mit En­ga­ge­ment” im MGH