Gute Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit

PRESSEMITTEILUNG 029/2018 aus dem BRK KV Haßberge
(Text u. Fotos: Michael Will / BRK)


Der BRK-Kindergarten in Königsberg bietet erweiterte Öffnungszeiten von 5:30 bis 20:00 Uhr an. Doch das Förderprogramm „Kita­Plus“ läuft zum Jahresende aus. Eltern sehen das mit großer Sorge.

KÖNIGSBERG I.BAY. – Gute Kinderbetreuung sollte keine Frage der Uhrzeit sein. Für berufstätige Eltern ist es allerdings eine Herausforderung, außerhalb regulärer Öffnungszeiten von Kitas und Kindergärten eine solche Betreuung wohnortnah zu finden. Für Heike Flemming ist der BRK-Kindergarten „Unter der Burg“ in Königs­berg deshalb ein Segen. Die vierfache Mutter nutzt das Angebot „KitaPlus“ der Einrichtung gerne. Vielmehr: „Ich bin darauf angewiesen.“ Von 5:30 bis 20:00 Uhr können Eltern hier Betreuungszeiten buchen.

Der BRK-Kindergarten in Königsberg bietet mit seinen erweiterten Öffnungszeiten flexible Betreuungsmöglichkeiten für Kinder an. Das weiß unter anderem Mutter Heike Flemming (links) zu schätzen. Sie hofft gemeinsam mit dem Kindergarten-Team, dass das Angebot „KitaPlus“ aufrechterhalten werden kann. Unser Bild zeigt (obere Reihe von links) Leon Kleußner, Anna-Tine Flemming, Moritz Flemming und Paul Flemming sowie (untere Reihe von links) Heike Flemming, Greta Flemming, Adrian Nolte, Mutter Carina Nolte, die Kindergarten-Mitarbeiterinnen Bettina Klebrig, Leiterin Franziska Görtler, Verena Mühlschlegel und Teamleiterin Kerstin Thieler.
(Foto: Michael Will / BRK)

Damit verfügt der unter BRK-Trägerschaft geführte Kindergarten über ein Allein­stel­lungs­merk­mal in den Haßbergen.

Im Zuge des „Betreuungsnetzwerkes für alle Generationen“ im Familienpakt Bayern wurde der Bedarf für die Randzeitenbetreuung festgestellt. Dass die Nachfrage größer ist als Plätze vorhanden sind, zeigt die Bedarfsanalyse des Mehrgenerationenhauses Haßfurt, welches seit 2008 Anlaufstelle für individuelle, flexible und niedrigschwellige Betreuungsangebote im Land­kreis Haßberge ist.
→ weiterlesen…

Erfolgreiche Auftakt-Tour

Spaß und Gesundheit in und mit der Gruppe:

Neues Angebot des Mehrgenerationenhauses “Bewegung 2.0 – Mit dem E-Bike durch die Haßberge”

Haßfurter Tagblatt, 16.05.2018 / Fränkischer Tag, 28./29.04.2018 / Neue Presse, 05.05.2018

Dass Fahrradfahren gesund ist, ist weitläufig bekannt. Daran ändert auch die elektrische Unterstützung beim E-Bike nichts. „Die Bewegung auf dem Rad an der frischen Luft fördert die Gesundheit im Allgemeinen und stärkt im Speziellen das Herz-Kreislauf-System.“ Dr. Winfried Schorb, Pate des Angebotes „Bewegung 2.0 – mit dem E-Bike durch die Haßberge“ empfiehlt die offene E-Bike-Gruppe auch noch einmal aus ärztlicher Sicht.

Auftakt-Tour: Die Radler sind startbereit

Die Teilnehmer freuen sich auf die Ausfahrt (Foto: Johanna Ott /MGH)

→ weiterlesen…

Wissen praktisch anwenden

Schülerinnen der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt engagierten sich mit ihrem neuen LdE-Projekt „MACH MIT – Interkulturelles Füreinander“ im MGH-Sprachcafé

Haßfurter Tagblatt / Fränkischer Tag — 14.04.2018

Drei Generationen auf einem Bild: Ann-Sophie Gehring (rechts) rollt mit Erika Hilbert (links) und ihrer 87-jährigen Mutter (Mitte) den Hefeteig für den Osterhasen aus. (Foto: MGH)

HASSFURT. Seit einigen Jahren ist die Heinrich-Thein-Berufsschule in Haß­furt Kooperationspartner des BRK-Mehrgenerationenhauses und be­tei­ligt sich jedes Jahr im Rahmen des Unterrichts in „Lernen durch Enga­ge­ment“-Pro­jekten (LdE) im Mehr­gene­ra­tio­nen­haus. Im neuen LdE-Pro­jekt „MACH MIT – In­ter­kul­tu­rel­les Für­ein­ander“ gestalteten die Schü­le­rin­nen der 11. Klasse für Er­näh­rung und Ver­sorgung, unter der Leitung der Leh­re­rin­nen Michaela Appel und Karin Al­brecht, einen inter­kul­tu­rel­len Nach­mit­tag unter dem Motto „Rund um Ostern“ bei dem aller­hand Öster­liches gebastelt und gebacken wurde.

Den Besuchern des MGH-Sprachcafés wird ein immer wechselndes Angebot geboten, das über Kreativnachmittag, Koch-und Backprojekte oder gemeinsames Tanzen reicht. Unterstützt durch das Förderprogramm „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“ des Bayerischen Staatsministerium öffnet das MGH-Sprachcafé jeden Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr seine Türen für alle Generationen und Kulturen. Unterstützt wird das Team des MGH-Sprachcafés von freiwillig Engagierten und auch regelmäßig von seinen Ko­ope­ra­tions­part­nern, durch die die interkulturelle Vielfalt nicht möglich wäre.
→ weiterlesen…

Osterferienprogramm:
Lernen, Bildung, Förderung und Spaß

Die Zusammenarbeit trägt Früchte bei der Ferienbetreuung der Kinder

Haßfurter Tagblatt / Fränkischer Tag — 31.03.2018

Osterferienprogramm 2018 - Lernen, Bildung, Förderung und Spaß

Erzieherin Melissa Parsuji spielt mit den Kindern im Reifen-Parcours: (im Vordergr. v.l.) Lara Llorente, Julius Schorb, Anna Anastasopoulos, Lucia Zösch

„Auf die Backfee war ich am meisten gespannt“, sagt Elias Liebl, der mit den anderen Kindern des Oster­ferien­pro­gramms der BRK Mittags- und Ganztagsbetreuung in Ko­ope­ra­tion mit dem Mehrgenerationenhaus Haßfurt (ebenfalls unter der Träger­schaft des BRK) um den großen Tisch sitzt. In der Mitte steht eine Schüssel mit Butter, Franziska Fleck wiegt eifrig Zucker ab.

Die „Backfee“, Praktikantin und Aus­zubildende zur Erzieherin Jo­han­na Wöber, schaut zu und hilft den Kindern bei der Zubereitung des Kuchenteigs. Das Lernen und der Spaß stehen im Vordergrund. Lernen mit Freude und Genuss: Beim Backen eines Schoko­la­den­ku­chens in der Form wie ein „Pira­ten­schiff“, wie Luis von Nordheim ge­spannt in die Runde ruft, ist diese Kom­bi­nation möglich.
→ weiterlesen…

Und Mittwoch ist Computertag

Senioren lernen im MGH den Umgang mit digitalen Medien

Haßfurter Tagblatt — 24.02.2018 — Jan Schneider

(V.l.n.r.) Jacqueline Schröder, Jan Schneider, Helga Burger und Rüdiger Denninger zeigen, wie das perfekte „Selfie“ gelingt. (Foto: Martin Ludwig)

Hardware, Username, Backup – Vor vier Jahren waren dies noch Fremd­wörter für Kvéta Theile aus Haßfurt. Antivirus hielt sie für eine Immun­abwehr­arznei aus der Apotheke. Heute verschickt die 65-jährige elektronische Postkarten, erstellt Fotoalben am Rechner und kommu­niziert mit ihrer Familie via Social Media quer über den Erdball. „Das alles verdanke ich den freiwillig engagierten Helferinnen und Hel­fern des Computer-Mittwochs, die sich alle zwei Wochen Zeit nehmen, mir diese notwendigen Dinge bei­zu­bringen.“
→ weiterlesen…

Vanessa kommuniziert anders

Gemeinsame Inklusion der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Haßberge e.V. und des Mehrgenerationenhauses Haßfurt gelingt am Beispiel von Vanessa Siebert aus Zeil

Haßfurter Tagblatt — 15.02.2018 — Bettina Surkamp, Leitung Offene Hilfen

Vanessa kommuniziert anders - (Foto: Sarah Krines)

Vanessa Siebert ist im Ferienprogramm des Mehrgenerationenhauses „bunte offene Betreuung“ mit Betreuerinnen der Lebens­hilfe Haßberge e.V. kreativ.
(Foto: Sarah Krines)

Haßfurt. Lachend hält Vanessa Siebert den bunten Pinsel in der Hand. Neben Vanessa sitzen andere Kinder und malen auch farbenfrohe Bilder. Es fällt erst spät auf, dass Vanessa körperlich und geistig ein­ge­schränkt ist. So soll es auch sein.

Seit Jahren pflegt das Mehrgenerationenhaus unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes eine gute und vertrauensvolle Kooperation zur Lebenshilfe und bindet in vielen Projekten Menschen mit Handicap ein. „Dies kann natürlich nur mit einem offenen und enga­gier­ten Team erfolgreich funktionieren, denn wir als Rotes Kreuz sind davon überzeugt, dass beide Seiten profitieren und so das Thema Inklusion positiv für den Landkreis weiterentwickelt wird!“ so Gudrun Greger, Leiterin des Mehrgenerationenhauses.
→ weiterlesen…

MGH: Finanzierung für 2018 steht

Haßfurter Tagblatt — 07.02.2018 — Dr. Martin Sage

Gemeinsam backen im MGH (Foto: René Ruprecht)

Gemeinsam backen, dabei Spaß haben und dann vielleicht auch über Sorgen und Nöte reden – die Angebote des Mehrgenerationenhauses in Haßfurt sind niederschwellig und vereinen Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft. Foto: René Ruprecht

Im September kann es sein zehnjähriges Bestehen feiern, das Mehrgeneratio­nen­haus Haßfurt (MGH). Die vielfach aus­ge­zeichnete Einrichtung steht unter der Trägerschaft des Roten Kreuzes, ist je­doch alle Jahre wieder auf Zuschüsse des Land­kreises Haßberge und der Kreisstadt angewiesen.

Im September bereits hatte der Stadtrat Haß­furt die Förderung mit 60.900 Euro abgesegnet – am Montag zog nun der Kreisausschuss Haßberge nach und votierte einstimmig für den in gleicher Höhe beantragten Zuschuss. Daran, dass sich der Kreistag dieser Entscheidung anschließen wird, dürfte kein Zweifel bestehen.
→ weiterlesen…

Mehrgenerationenhaus bietet Party, Wellness, Schnitzeljagd

Faschingsferienprogramm nur für Mädels

Haßfurter Tagblatt — 15.01.2018

Party, Wellness, SchnitzeljagdAuch wenn die Schulzeit gerade erst begon­nen hat, kann es nicht schaden, schon die nächsten Ferien im Blick zu haben.

Für alle Mädels zwischen sechs und zwölf Jah­ren hat das Mehrgenerationenhaus Haßfurt unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreu­zes einen heißen Tipp: Das Faschings­ferien­programm vom 12. bis 16. Februar, jeweils von 7:30 bis 17:00 Uhr

Gemäß dem Motto „Power Girls“ können sich die Teilnehmerinnen auf eine Faschings­party und Schnitzeljagd, auf’s gemeinsame Backen von Leckereien und auf eine ent­span­nende Runde Wellness freuen. Denn auch Power-Girls müssen immer wieder einmal Kraft tanken.
→ weiterlesen…

Grenzübergreifende Begegnung

Das MGH-Sprachcafé startet ins neue Jahr

Haßfurter Tagblatt — 09.01.2018

Start ins neue Jahr: MGH-SprachcaféDas MGH-Sprachcafé startet am Donnerstag 11. Januar 2018 frisch ins neue Jahr und lädt Menschen von hier und anderswo ins Café Bistro „Offener Treff“ des Mehr­gene­ra­tio­nen­hauses Haßfurt zu gemeinsamen Akti­vitäten und der grenzübergreifenden Begegnung ein.

Im Rahmen des Projektes „Zusammenhalt fördern – Integration stärken“ möchte das Team der freiwillig Engagierten des MGH-Sprachcafés auch im Jahr 2018 seine Gäste mit zahlreichen Themen und Aktionen begeistern, die der Verständigung zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen und der gelebten Integration dienen. Gemeinsames Kochen, Vorträge, Spielenachmittage, Musik, Tanz und vieles mehr werden wieder auf dem Programm stehen.
→ weiterlesen…

Gesunder Start ins Leben – So geht richtige Ernährung

Veranstaltung für junge Familien: „Hallo Löffel“ im Mehrgenerationenhaus

Haßfurter Tagblatt, 22.12.2017 – Fränkischer Tag, 23.12.2017 – Neue Presse, 21.12.2017 – Haßberg-Echo, 03.01.2018

HASSFURT – Manche schauten gespannt zu, andere schliefen friedlich und wiederum andere saßen aktiv auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters. Die Babys und Kleinkinder im Alter von 0 bis 3 Jahren wussten wohl nicht, dass sie selbst und die eigene Ernährung gerade im Mittelpunkt stehen. Egal, wichtig ist ja auch, dass es Mama und Papa verstehen.

Gesunder Start ins Leben - Frau Lerm aus Ottendorf im Gespräch mit Frau von der Linden

Frau Lerm aus Ottendorf im Gespräch mit Frau von der Linden über altersgerechte Ernährung. (Foto: MGH)

→ weiterlesen…