Fachtagung “Bildung begleiten”

Freiwillig engagierte Familien- und Bildungspaten des Mehr­gene­ra­tio­nen­hau­ses Haßfurt bilden sich auf der Fachtagung des Landes­netz­werks Bürgerschaftliches Engagement in Nürnberg weiter

Haßfurter Tagblatt — 04.08.2017

Fachtagung "Bildung begleiten"

Freiwillig engagierte Familien- und Bildungspaten des Mehrgenerationenhauses auf der Fachtagung „Bildung begleiten“ auf der Burg in Nürnberg. (v.l.n.r.: Lotte Kauntz, Ingrid Thieler, Inge Rathmann, Gabriele Vogel, Regina Hofmann, Rudi Schmachtenberger und Anneliese Kraus).

Nürnberg/Haßfurt. Unter dem Motto „Bildung begleiten“ lud das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE) am 18. Juli zu einem interessanten Fachtag auf die Burg nach Nürnberg ein. Sieben freiwillig Engagierte des BRK-Mehrgenerationenhauses folgten dieser Einladung gerne, mit dabei die hauptamtliche Mitarbeiterin im Schwerpunkt Integration, Conni Brückner.
→ weiterlesen…

Jeder Mensch hat Talente

Das Mehrgenerationenhaus Haßfurt machte am Haßfurter Straßenfest mit einer ganz besonderen Aktion auf sich aufmerksam:

In sogenannten Morphsuits waren engagierte Jugendliche und das Team des MGH in den Straßen Haßfurts unterwegs, verteilten Flyer zu aktuellen Projekten und Angeboten und jede Menge Gutscheine für die vielseitigen Aktivitäten und Dienste des Mehrgenerationenhauses.

Ganz besonders wollten wir aber mit dieser Aktion Bürgerinnen und Bürger aller Generationen für bürgerschaftliches Engagement begeistern und zum Mitmachen anregen.
.
Ganz nach dem Motto “Jeder Mensch hat Talente, mit denen er sich für andere einsetzen kann”. Unsere offene Angebotsstruktur erlaubt es, dass Bürgerinnen und Bürgern sich aktiv an der Mitgestaltung der Angebote und Projekte beteiligen und sich bürgerschaftlich im Rahmen ihrer Talente und Interessen engagieren.
.

Die Jugendlichen und das Team hatten riesen Spaß auf dem Haßfurter Straßenfest und die Aktion stieß auf großes  Interesse der Bevölkerung. So konnte das Mehrgenerationenhaus mehr Aufmerksamkeit für bürgerschaftliches Engagement in der Stadt wecken.

MGH-Team in Morphsuits vor dem Einsatz beim Straßenfest

Integratives Kochen mit der Lebenshilfe

Haßfurter Tagblatt / Fränkischer Tag — 28.06.2017 — Sabine Weinbeer

Vielfalt mit Genuss: Integratives Kochen mit der Lebenshilfe

Kochen verbindet alle Altersklassen. Menschen mit und ohne Handicap, das zeigt das gemeinsame Projekt von Lebenshilfe und Mehrgenerationenhaus seit mehreren Jahren.

Haßfurt. Kochen – und natürlich auch essen – ist eine Tätigkeit, die die verschiedensten Menschen verbindet. Deshalb funktioniert das Gemeinschaftsprojekt „Vielfalt mit Genuss – Integratives Kochen“ von Lebenshilfe und Mehrgenerationenhaus auch so gut. Am vergangenen Samstag wurde wieder fröhlich gewerkelt in der Küche des Mehrgenerationenhauses, mit einem leichten Sommermenu ging es in die Sommerpause, das nächste Treffen wird erst wieder im Oktober sein.
→ weiterlesen…

Bilder vom Weg durchs Leben

LdE – Lernen durch Engagement: Die Initiative verknüpft fachliches Lernen mit dem Engagement in der Gesellschaft

Fränkischer Tag – 03.06.2017 – René Ruprecht

"Lernen durch Engagement" an der Grundschule Ebern (René Ruprecht)

Gleich werden die einzelnen Bilder zu einem Gesamtkunstwerk geklebt. Mit auf dem Foto Klassenlehrerin Margit Wirth (rechts oben), MGH-Mitarbeiterin Lisa Geyer und Kunsttherapeut Andrea Neunhoeffer (beide links; Foto: René Ruprecht).

Einen Unterricht einmal ganz anders erlebten am vergangenen Dienstag die Schüler der Klasse 4d in Ebern über vier Schulstunden lang. Das Hauptziel des besonderen Schulprojektes „Lernen durch Engagement“ zwischen der Grundschule und dem BRK-Mehrgenerationenhaus Haßfurt war klar definiert. Die Heranwachsenden sollen lernen, dass sich ein Einsatz für das Gemeinwohl lohnt und persönliche Talente in der Gesellschaft viel bewegen können.

→ weiterlesen…

Lernen über alle Grenzen hinweg

Gegen Vorurteile und für mehr Toleranz

Haßfurter Tagblatt / Fränkischer Tag – 31.05.2017 – Maria Philippov


Lernen über alle Grenzen hinweg: Beim P-Seminar "Interkulturelles Lernen"

Beim Gordischen Knoten gingen die Gymnasiasten mit den Flüchtlingskindern auf Tuchfühlung.

HASSFURT. Eine interkulturelle Veranstaltung zum Abbau von Vorurteilen und zur Schaffung von mehr Toleranz – Das war das Ziel des Spielenachmittags für die Ganztagsklasse der 5. Jahrgangsstufe des Regiomontanus-Gymnasiums Haßfurt und für gleichaltrige Kinder mit Migrations- und Fluchtgeschichte.

Veranstalter war das P-Seminar „Interkulturelles Lernen“ der 11. Klasse des Gymnasiums in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Haßfurt und großer Unterstützung der Jugendsozialarbeit an Schulen der Albrecht-Dürer-Mittelschule, beide unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes.
→ weiterlesen…

Sprachcafé “Rund ums Ei”:
Essbare Landeskunde für neugierige Schüler

Berufsfachschüler der Heinrich-Thein-Berufsschule engagieren sich im MGH-Sprachcafé

Haßberg-Echo / Fränkischer Tag / 12./14.04.2017

Berufsfachschülerin Christine Böswillibald und der kleine Noor aus Syrien

Ein gutes Team im Sprachcafè unter dem Motto "Rund ums Ei": Berufsfachschülerin Christine Böswillibald und der kleine Noor aus Syrien backen gemeinsam Karottenmuffins

Dass freiwilliges Engagement einen wichtigen Beitrag zur Integration und zum Zusammenhalt der Gesellschaft leisten kann, bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Thein-Berufsschule im MGH-Sprach­café des Mehrgenerationenhauses Haßfurt.

Pünktlich zur Osterzeit gestaltete die Klasse EV 11 (Ernährung und Versorgung) unter dem Motto „Rund ums Ei“ zum ersten Mal das Programm des MGH-Sprachcafés. Unterstützt durch das Förderprogramm „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“ des Bayerischen Staatsministeriums öffnet das Sprachcafé seit fast einem Jahr jeden Donnerstag seine Türen.
→ weiterlesen…

Mehrgenerationenhaus und “I Have A Dream Group” bewegen Generationen

PRESSEMITTEILUNG — 04.10.2016

HASSFURT. Dass Bewegung an der frischen Luft Spaß macht, konnten die Teil­neh­mer des Begegnungs- und Bewegungsangebotes „MIT und FIT“ vergangenen Mitt­woch im Mehrgenerationenparcours erleben. Unter die „Alteingesessenen“ misch­ten sich kurzerhand auch ein paar junge Leute. Besuch bekam das Projekt nämlich von zwei aktiven Mitgliedern der „I Have A Dream Group“ (IHADG) aus Kirchlauter, den Schwestern Katharina und Franziska Hofmann. Anlass des Besuchs war das Einlösen der gespendeten Pfandbons in der Pfandbox im Haßfurter REWE-Markt.

Die "Dreamers" (IHADG) zu Besuch bei MIT und FIT (Foto: Silvia Meinde)

Mit strahlenden Gesichtern und neuer Ausstattung beendete die Gruppe ihre Trainingseinheit auf dem Mehrgenerationenparcours. Erstmals mit dabei: Jan Kaiser (hinten, Mitte), der für ein Jahr seinen Bundesfreiwilligendienst beim BRK im Mehrgenerationenhaus leistet. (Foto: Silvia Meinde)

→ weiterlesen…

Wo die verflixte Technik gar nicht so unheimlich ist

Elijan Fischer und Elke Lindmüller beim Computer-Mittwoch (Foto: Sabine Meißner)

Elijan Fischer gehört zum Team der Helfer des Computer-Mittwochs. Das Foto entstand, als er Elke Lindmüller aus Haßfurt ihre individuellen Fragen bei der Nutzung des Laptops beantwortete.

Haßfurter Tagblatt — 26.08.2016 — Sabine Meißner

Der “Computer-Mittwoch” im Mehrgenerationenhaus (MGH) existiert seit fast sieben Jahren. Dabei antworten Ehrenamtliche, die sich auskennen, auf individuelle Fragen zum Umgang mit technischen Geräten, insbesondere mit dem Computer.

“Ich bin ein Mensch, der gerne anderen hilft”, sagt Martin Ludwig, “aber die typischen Ehrenämter, wie Feuerwehr, Rettungsdienst oder THW, die sind nichts für mich”. Er sei auch kein “Vereinsmensch”, stellt der Mann fest, der 2010, vor fast sieben Jahren, den Computer-Mittwoch (CM) ins Leben gerufen hat, weil er seine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen teilen und ihnen helfen wollte.
→ weiterlesen…

Mit einer Spende Impulse geben

MGH freut sich über 800-Euro-Spende der Haßfurterin Roswitha Stuhlfelder

Haßfurter Tagblatt – 11.04.2016

Roswitha Stuhlfelder

v.l.: Roswitha Stuhlfelder,
Gudrun Greger (Leiterin)
und Simone Geruschke (stv. Leiterin)

Impulsgeberin sein und andere motivieren, das möchte die kürzlich 60 Jahre alt gewordene Roswitha Stuhlfelder aus Haßfurt. Anlässlich ihres runden Geburtstages bat sie die Gäste, großzügig für das Mehrgenerationenhaus zu spenden.

Damit möchte sie auch andere motivieren, in soziale Projekte zu investieren. Das Geld sei so am besten aufgehoben, was wolle man noch mit Sachen, die man sich zu Hause hinstellt, so Frau Stuhlfelder.

Die Aktivitäten der Einrichtung des Bayerischen Roten Kreuzes verfolgt Roswitha Stuhlfelder seit Anfang an und ist zum einen begeistert von der Vielfalt der Projekte, aber auch von der Grundidee der Einrichtung, das Miteinander der Generationen neu zu beleben, die sie auch selbst gerne weiterträgt. Schon durch das vor einigen Jahren von Familie Stuhlfelder gespendete Klavier konnten nicht nur ein freiwillig geleiteter offener Singkreis in’s Leben gerufen werden, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

In einigen Jahren möchte sie selbst gerne verstärkt an den Angeboten teilnehmen und erklärt sich mit ihrem Mann spontan bereit, sich in Form einer Bildungspatenschaft ab sofort für das MGH und seine Nutzerinnen und Nutzer zu engagieren. Die MGH-Leiterin Gudrun Greger freut sich über die tolle Unterstützung.

Ehrenamtsmesse 2015 im “Silberfisch”

25. Oktober 2015

Ende Oktober fand im Silberfisch in Haßfurt die erste Ehrenamtsmesse im Landkreis Hassberge statt. Ehrenamtliche verschiedenster Gruppen, Verbände und Vereine hatten die Möglichkeit, ihre Arbeit und ihr Schaffen vorzustellen. Neben Vorträgen, Workshops, Bauchtanz- und Trommelgruppen konnte sich der Einzelne an den Ständen individuell informieren und beraten lassen.

Eva-Maria Mühlfeld und Tamara Sotnikov am MGH-Stand bei der Ehrenamtsmesse 2015 ... (Foto: René Ruprecht)Foto: René Ruprecht

Auch das Mehrgenerationenhaus Haßfurt mit der Außenstelle Ebern war mit der Leiterin Gudrun Greger und den beiden Bundesfreiwilligen Tamara Sotnikov und Eva-Maria Mühlfeld vertreten. Besonders die Bildungspatenschaften standen im Vordergrund, da sie eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit für bürger­schaftliches Engagement bieten. Wer Bildungspate oder Bildungspatin werden will oder auf der Suche nach einem Bildungspaten oder einer Bildungspatin ist, wird über das Mehrgenerationenhaus vermittelt.
→ weiterlesen…